Tag-Archiv | Alexandra Renke

Please do not feed the fears [Art Journal]

Werbung ohne Auftrag. Manchmal gehe ich durch eher dunkle Phasen [dazu schlummert so mancher Text unveröffentlicht auf der Festplatte]. Diese versuche ich dann in meinem Art Journal zu verarbeiten.

Die Seite hat mit zwei unterschiedlichen Medien „begonnen“: Seiten mit Musiknoten finden sich ebenso im Hintergrund wie auch Strukturpaste, die ich von einem anderen Projekt über hatte und die ich durch die gleiche Stencil wie bei dem eben erwähnten Projekt gestrichen habe. Irgendwann kam dann die dunkle Farbe dazu und dann habe ich die beiden Figuren durch Stencils gestaltet. Diese Figuren sollten sich noch stärker vom Hintergrund abheben und so habe ich diese matt gelassen und die dunkle Farbe glänzend gestaltet.

Der Spruch ist von Dina Wakley. Dieser passte perfekt zu meiner mentalen Verfassung und so hat dieser die Seite perfekt abgerundet.

Berlin moments [Layout]

Werbung ohne Auftrag. Aus der Reiseserie von Alexandra Renke habe ich mir vor längerer Zeit bereits das Berlin Papier gegönnt. Von meiner letzten Reise in die Hauptstadt Anfang April brachte ich neben einigen Souvenirs auch tolle Fotos mit. Mittlerweile drucke ich nur noch wirklich gelungene Bilder aus und versuche, diese zeitnah zu verarbeiten. Zu dem sehr schön gestalteten Papier habe ich nur einige Kleckse in Gold kombiniert und Pailetten dazu. Der Titel ist gestempelt. Momentan liebe ich diese sehr geradlinige Anordnung, bei der das Bild im Fokus steht. Demnächst möchte ich aber auch mal wieder andere Layouts scrappen….

Travel [Layout]

Werbung ohne Auftrag. Das Papier von Alexandra Renke braucht kaum Deko. Ich habe lediglich die Länder, die ich schon bereist habe, farbig hervorgehoben, einige Kleckse über die Seite gesprenkelt und Journaling zum Foto hinzugefügt.

December Daily Tag 30 & 31 [Sparkle & Shine]

december daily 30

Werbung ohne Auftrag. Inspiriert von Ali Edwards habe ich das aktuelle Wetter dokumentiert. Aufgrund des Filters sieht es wenig halbwegs akzeptabel aus, tatsächlich war es aber deutlich trüber und grau in grau….

december daily 31

Silvester war eigentlich ganz anders geplant. Schlussendlich habe ich das neue Jahr ganz alleine begonnen. Das muss jedoch nichts Schlechtes sein, wie ich finde, und so habe ich es genossen, den Gedanke nachzuhängen, mir Pizza zu machen und um Mitternacht mit Wunderkerzen das Jahr 2019 zu begrüßen.

December Daily Tag 27 & 28 & 29 [Sparkle & Shine]

december daily 27

Werbung ohne Auftrag. Nach einigen Stunden Fahrt brauchte ich unbedingt Bewegung. Ich habe also meine Mitreisenden zu Hause abgeliefert und bin erstmal eine gute Stunde um den Waldsee gelaufen. Die Stimmung dort war so toll, dass ich mich kaum entscheiden konnte, welche Bilder in mein Dezemberbuch rein dürfen.

december daily 271

In der absoluten Stille – mir kamen lediglich 4 Personen entgegen – konnte ich meinen Kopf endlich mal wieder richtig runter fahren und sogar etwas Meditation war mir trotz der Kälte möglich.

december daily 28

Nicht nur dem inneren, sondern vor allem auch dem äußeren Chaos habe ich in der Zeit zwischen den Jahren den Kampf angesagt. Leider sieht mein Arbeits- und Kreativzimmer viel zu häufig aus wie auf den Bildern. Jedoch habe ich wirklich viel aussortiert und nun passen die verbliebenen Bücher auch wieder ordentlich in die Regale….

december daily 29

Meine Belohnung, die ich mir nach einem Jahr mit vielen Veränderungen und Umbrüchen auch verdient habe….

December Daily Tag 25 & 26 [Sparkle & Shine]

december daily 25

Werbung ohne Auftrag. Vorbereitungen für die dritte Basketball-Fahrt während des Urlaubs fanden bei mir am 1. Weihnachtsfeiertag statt. Dazu habe ich dann auch noch meine Weihnachtssüßigkeit  festgehalten, die ich bestimmt dreimal gemacht habe.

december daily 26

Mein Lieblingsspieler – dessen Vertrag glücklicherweise verlängert wurde – bekam von uns in Braunschweig Geschenke [Fanstuff]. Kommt davon, wenn man unbedachte Bemerkungen macht *g*