Tag-Archiv | Art Journaling

Bloghop [Alexandra Renke’s verrückter Sommer]

DSC_0034

Dieser Beitrag enthält Werbung für Alexandra Renke. Herzlich willkommen zum großen Finale des Verrückten Sommers – heute gibt es unseren großen Bloghop, bei dem wir unsere Art Journals zeigen. Achtung Bilderflut!! Und wer alles liest und ganz unten ankommt, findet dort die Linkliste zu den einzelnen Teilnehmern. Leider müssen wir auf Jana und Manuela verzichten, die aus Gründen nicht am Bloghop teilnehmen können.

DSC_0038

Fürs Cover habe ich mit der Artischocken-Stencil gearbeitet. Gel Medium mit roséfarbenen Flakes. Das erste Mal, dass ich die Kombination testete. Geht durchaus gut, aber es dauert halt eeeewig, bis das alles durchgetrocknet ist.

DSC_0040

Den Titel „Feed your head“ habe ich einem meiner liebsten Songtitel mit Distress Oxides gestempelt. Ich finds toll, dass ich damit auch auf dunklem Material arbeiten kann. Aber auch hier: Trocknungszeit geht gegen unendlich. Ein paar Kleckse mit meinen heiß geliebten Acrylmarkern dürfen aber auch nicht fehlen.

DSC_0035

Die erste Seite in meinem Journal. Trotzdem ich noch nie in Asien war [eines meiner Traumreiseziele],darf der Kontinent natürlich nicht fehlen. Ich hatte mir überlegt, das Journal sowohl dem Reisen aber auch dem Thema Achtsamkeit zu widmen. Diese beiden Themen passen für mich ganz gut zusammen.

DSC_0037

Die Symbole aus dem Asien-Stempelset habe ich auf meinem Clearblock übereinander angeordnet und gleichzeitig abgestempelt. Danach nochmal spiegelbildlich den Schritt wiederholen und schon fühlte sich die Seite gut an.

DSC_0032

Die neonfarbene Seite bot sich direkt an für eine sommerliche Gestaltung mit Strukturpaste und einem Stempelabdruck.

DSC_0034

Ich mag die Struktur sehr gerne. Trotz einfachster Mittel – eine Stencil, ein Stempel, Strukturpaste, Acrylfarbe – nicht langweilig.

DSC_0028

Diese Seite kennt ihr noch nicht. Den Hintergrund habe ich mit Seidenpapier, Heavy Body Acrylfarbe und einer Stencil gestaltet. Dann eine Glaze angerührt aus Acrylfarbe und Pouringmedium und nach dem Trocknen mit dem Blendingtool Distress Oxides aufgetragen.

DSC_0029

Die Weltkarte habe ich mit silberfarbener Stempelfarbe und dem Blendingtool durch eine Stencil aufgetragen.

DSC_0031

Durch die Stencil habe ich dann mit einem meiner liebsten Stempel und Archival Ink gestempelt. Den Kontrast aus glänzend und matt auf der Seite gefällt mir wahnsinnig gut.

DSC_0026

Mein Duck mit der Gel Plate hat ein bisschen was von Graffiti oder Street Art. Trotzdem bin ich mit der Seite nicht wirklich zufrieden…

DSC_0022

Für den Hintergrund meines Gel Transfers habe ich die jamaikanische Flagge mit Dylusion Inks gestaltet. Etwas Farbe durch unterschiedliche Stencils auftragen und schon wird es interessant.

DSC_0025

Ich bin sehr zufrieden mit der Seite, obwohl meine Farben teilweise schon ziemlich fest geworden sind. Kommt davon, wenn man soviel unterschiedliches Material besitzt… 😉

DSC_0019

Das Papier mit den unterschiedlichen Sprachen hat mir quasi sofort gesagt, wie es gestaltet werden möchte. Zu dem Zeitpunkt, als ich die Seite gestaltete, hatte ich ziemlich aufwühlende Nachrichten erhalten. Da musste ich mir einfach selbst gut zureden…

DSC_0020

Die asiatischen Schriftzeichen sind Geltransfers mit Zeitungsschnipseln.

DSC_0021

Und hier nochmal im Detail meine Stempelversuche mit Embossingfoldern.

DSC_0014

Mein erster Versuch in Sachen Kintsukuroi. Ich mag die Seite so sehr!

DSC_0017

Für die ausgestanzten Gräser habe ich im Vorfeld Papier mit Magicals eingefärbt. mich erinnern diese an Steppengras. Dazu noch ein Schriftzug, aus dem selben Papier ausgestanzt, einige Stempelabdrücke und ein Sticker aus der Reiseserie.

DSC_0016

Selbst das Eck, welches ich versehentlich beschädigte, fällt bei der Technik gar nicht auf.

DSC_0011

Einen Ausschnitt dieser Seite habe ich auf meinem Instagramprofil gepostet. Für die Schrift habe ich irRESISTible verwendet, welches erhaben trocknet.

DSC_0012

Die Steine sind unterschiedliche Stempel, die aktuell [und nur noch bis Morgen!] im Sale sind.

DSC_0013

Eine bei mir sehr beliebte Technik: Stempel einmal einfärben und dann mehrfach abstempeln, wobei die Farbei bei jedem Abdruck weiter verblasst.

DSC_0005

Eine Spielseite, auf der ich unterschiedliche Dinge teste.

DSC_0007

Der Hintergrund ist Tyvek, welches ich mit Alkohol Inks eingefärbt habe. Nach dem trocknen zerknüllen und mit verdünnter goldfarbener Acrylfarbe einfärben, die sich dann in den Knicken absetzt. Das embosste Stück ist mit Alufolie bezogener Cardstock.

DSC_0009

Ein Stempelabdruck, coloriert mit Magicals und meinem Wassertankpinsel.

DSC_0001

Diese Seite ist die vorerst letzte fertige in meinem Artjournal. Für den Hintergrund habe ich mit einer Stanze Ginkgoblätter aus Folie ausgestanzt und dann als Stencil verwendet.

DSC_0003

Als Farbe habe ich Dylusions in Grün und goldene Acrylfarben verwendet. Dazu noch flüssige Acrylfarbe, mit Wasser verdünnt.

DSC_0004

Stempelabdrücke, ein paar Stanzteile und jetzt liebe ich die Seite so sehr!

Wer es bis hierher geschafft hat – Respekt! Nun geht es aber weiter bei den anderen Mitgliedern des Sommerteams und einigen Kundinnen, die ebenfalls Artjournals mit der Kreativbox gestalteten:

Tiffi und Alexandra

Andrea Braun

Anett Eder

Anja Romaneehsen

Andrea Moritz

Corinna Schneider

Heike Felber

Ulrike Ahlers

Silke Buschhaus

Denise von Busch

Frau Pony

Kerstin Put

Kerstin Müller

Elisabeth Marsen

Karin Högger

Christiane Kienberger

Nancy Fliether

Jeanette Rein

Mandy Grobosch

Laura Moreno

Turn your cant’s into cans [Art Journal]

DSC_0118

… and your dreams into plans – Unbezahlte Werbung.

DSC_0133

Am Tag der OP habe ich diesen Hintergrund gestaltet. Mein Stimmungsbild könnt Ihr ja anhand der verwendeten Farben ziemlich gut einschätzen, nicht wahr?! Aber irgendwie musste ich ja den Vormittag rum bekommen. Wenige Tage später hatte ich dann die zündende Idee, wie ich den düsteren Hintergrund auflockern konnte. Inspiriert von Marjans Art Journal Seiten hatte ich mir einige Silhouetten von Stars ausgesucht, die mir J. freundlicherweise ausdruckte. Ich selbst besitze nämlich keinen Laserdrucker, der für die Transfertechnik unerlässlich ist.

DSC_0134

Passend dazu habe ich mit einem Acrylmarker noch eine Quote geschrieben und mit einer Stencil und Heavy Body Acrylfarbe Muster aufgetragen.

Create a life full of Color [Art Journal]

DSC_0114

Unbezahlte Werbung. Über das Sackleinen auf der linken Seite hatte ich unbedrucktes Tissue Paper geklebt und die Doppelseite komplett mit matt auftrocknendem Kleber grundiert. Mit Pigmentpulver in unterschiedlichen Tönen wollte ich eigentlich etwas komplett anderes gestalten, aber wie das halt zwischendurch so ist, klappte es so gar nicht, meine Vorstellung in die Realität zu übersetzen. Den Titel habe ich unter Zuhilfenahme einer Schablone gestaltet.

DSC_0129

Einige Kleckse mussten natürlich auch noch sein, um die Seite abzurunden.

Neuanfang [Art Journal]

DSC_0110

Unbezahlte Werbung. Diese Seite sollte ursprünglich mal ganz anders aussehen. Auf der linken Seite hatte ich einige Stempelabdrücke getestet, zudem neue Farben und auch ein Monoprint findet sich im Hintergrund wieder. Irgendwie gefiel mir das dann so gar nicht und so kam einfach ein unbedrucktes Stück Tissue Paper darüber. Das Papier auf der rechten Seite ist ein Blatt aus einer japanischen Zeitung, vermutlich mit Börsenergebnissen. Die Farbe hatte ich noch auf meiner Arbeitsfläche. Eigentlich sollte der Druck deutlich transparenter werden, aber so gefällt es mir auch sehr gut.

DSC_0124

Auf beide Seiten habe ich mit einer Stencil und Modelling Paste Dahlienblüten aufgebracht, welche ich nach dem Trocknen mit Aquarellfarben bemalte. Den Spruch fand ich bei Pinterest und stempelte ihn mit unterschiedlichen Alpha-Stempeln.

DSC_0126

Passend zu den verwendeten Farben habe ich dann noch einige Kleckse über die Seiten verteilt. Das macht das erst so richtig rund und ohne diese wären Spreads in meinem Art Journal einfach nicht wirklich vollständig.

DSC_0127

Für noch mehr Struktur habe ich auch noch Schriftstempel mit wasserfester Tinte locker über die Seiten abgestempelt. Dafür verwende ich keinen Acrylblock, sondern drücke einfach ungleichmäßig mit den Händen, so dass der Abdruck nur teilweise auf die Seite kommt.

Proud to be a fighter [Art Journal]

DSC_0107

Unbezahlte Werbung. Ich arbeite noch immer wahnsinnig gerne in meinem aktuellen Art Journal von Dina Wakley. Die unterschiedlichen Strukturen machen einfach Spaß! Ich kann jedem nur empfehlen, verschiedene Untergründe zu testen. Einzig, dass das Leinen (die linke Seite in diesem Spread) schrumpft, sobald mit Medien darauf gearbeitet wird, finde ich schade.

DSC_0120

Neben verschiedenen Acrylfarben (Heavy Body, Liquid) habe ich auch mit Distress Oxides und Schablonen den Hintergrund gestaltet. Für den Titel habe ich Acrylfarbe mit ganz wenig Wasser verdünnt und dann mit dem Borstenpinsel den Text geschrieben. Ich hätte mir gewünscht, dass der Look etwas mehr Messy wird, aber auch so gefällt mir die Seite enorm gut, strahlt sie doch etwas sehr Lebendiges, Energisches aus…

DSC_0122