Tag-Archiv | Heidi Swapp

Love always [card making]

Werbung ohne Auftrag. Karten machen. So kam ich ja ursprünglich mal zum scrapbooking. Mittlerweile gehen diese Projekte aber nicht mehr wirklich leicht von der Hand. Besonders, wenn ich dann nur den Bräutigam kenne und die etwas mädchenhafteren Farben wegfallen. So auch bei dieser Karte für einen Kollegen im Format 8″x 5 7/8″, damit auch alle unterschreiben können.

Die unzähligen „love“ habe ich mit einem Mixed Media Stempelkissen eingefärbt und jedes einzeln gestempelt. Das Herz ist von Hand geschnitten und embosst. UTEE gibt den schönen Glanz.

Den Schriftzug habe ich silbern foliert [Minc] und dann mit der BigShot und einer Die von KesiArt ausgestanzt. Der pistazienfarbene Rahmen ist ein Papier von Stampin‘ Up! mit eingeprägter Struktur.

Saturday morning [Layout]

Werbung ohne Auftrag. Heidi Swapp ist eine meine liebsten Designerinnen. Allerdings waren die letzten Kollektionen nicht so ganz meines. Natürlich ist ihre Arbeit stark vom Selbstmord ihres Sohnes Cory beeinflusst worden, das ist doch klar. Die Serie Hawthorne, aus der dieses Papier ist, hat jedoch genau meinen Nerv getroffen. Aus dem gleichen Bogen habe ich schon mal ein travellers notebook gebunden. Dieses mal wollte ich es in voller Pracht sehen und habe damit ein Selfie von mir in Szene gesetzt. Passend zu den unterschiedlichen Farben habe ich den Titel gestaltet. Die kupfernen Alphas sind von pinkfresh Studio, das „morning“ von Ali Edwards aus der December Daily Kollektion. Diese Embellishments habe ich mit Stempelfarbe und Nuvo Drops customized.

Berlin notes [Travellers Notebook]

Unbezahlte Werbung. Manchmal muss man sich entscheiden, weil zwei tolle Dinge gleichzeitig geschehen….. während Mel Ende Juni einen Workshop bei Scrappies gab, war ich beruflich in Berlin unterwegs. Kollege M. und ich hatten beschlossen, uns noch einen Tag länger in der Hauptstadt aufzuhalten und erst sonntags den Heimweg anzutreten.

Ich habe im Vorfeld dieses Travellers Notebook gestaltet. Das Papier für das Cover ist von Heidi Swapp aus der Hawthorne Serie. Dazu habe ich Alphas [Hersteller weiß ich leider nicht mehr] und einen Stempel von Kesi Art kombiniert. In Archival Ink gestempelt gibt es auch keine Probleme beim Ausmalen….

Das Innenleben ist dieses Mal aus Feinstpapieren von Alexandra Renke. Auf der ersten Seite ein Stempel von Studio Calico und ebenfalls Wasserfarbe. Das nächste Mal muss ich nur andere Stempeltinte testen. Das Anthrazit von Altenew hat nämlich durchgeblutet…

Layoutifiziert [Mixed Media]

DSC_0012

Unbezahlte Werbung. Bei Alexandras Challenge Layoutifiziert ist das Thema im März Mixed Media. Bei der Gestaltung dieses Layouts hatte ich wahnsinnig viel Spaß. Endlich mal wieder matschen und mit Farben spielen. Auf ein Papier [Flourish von Heidi Swapp] habe ich Seidenpapier aufgeklebt. Dieses lag einer Sendung als Verpackungsmaterial bei. Darauf dann ein bisschen schwarze Farbe zum Abtönen, danach mit Modeling Paste und einer Stencil die Pluszeichen aufgetragen. Nach dem Trocknen kamen dann die Tropfnasen. Die nächste Schicht habe ich dann wieder durch eine Stencil aufgetragen, transparente Modeling Paste, vermischt mit Metallic-Acrylfarbe. irRESISTible in schwarz und weiß dürfen nicht fehlen. Einen Rahmen bilden das Washitape von Jane Davenport und selbstgemachtes, schwarzes Tape.

dsc_0017

Das Acetat-Teil ist ebenfalls aus der Hawthorne-Kollektion und kann geminct werden. Passend zum Layout habe ich dafür pinkfarbene Folie verwendet. Die Alphas, mit denen ich den Titel stempelte, sind von Studio Calico.

DSC_0021

Mein Journaling läuft parallel zu dem schwarzen Rand und ist abwechselnd [je nach Untergrundfarbe] in schwarz bzw. weiß geschrieben. Das gleiche Bild habe ich auch schon hier und hier auf Layouts verscrappt – sieht es nicht jedes Mal komplett anders aus?

Layoutifiziert Logo

Layoutifiziert [Doppellayout]

DSC_0001

Unbezahlte Werbung. Während ich im Februar krank war, habe ich mir auch den ein oder anderen virtuellen Shoppingausflug gegönnt. Unter anderem habe ich mich selbst herausgefordert und Papiere aus der neuen Heidi Swapp-Kollektion Hawthorne geshoppt. Normalerweise mag ich ja nicht unbedingt blumige Papiere, sonder liebe es eher clean. Jedoch war mir sofort nach dem Auspacken klar, dass ich mit diesem Papier mein Doppellayout für Layoutifiziert gestalten wollte.

DSC_0006

Mit meinen Wasserfarben habe ich auf den Hintergrund goldene Sprenkel aufgetragen. Passend dazu sind auch die Alphas und das Washitape, welches eine Art Rahmen bilden. Und weil Sterne immer gehen, habe ich jede Menge davon aus Vellum ausgestanzt. Leider habe ich bis heute noch keine Möglichkeit gefunden, Vellum unsichtbar aufzukleben….

DSC_0002

Auch meinen Journalingspot habe ich mit der Wasserfarbe gemalt.

Layoutifiziert Logo

 

 

.

December Daily 2017 [Sparkle & Shine]

DSC_0013.JPG

Unbezahlte Werbung. Letztens habe ich Euch ja schon mein December Daily gezeigt und das Material, das ich hierfür verwendete. Heute möchte ich ein wenig ins Detail gehen und auch das Innenleben zeigen. Den Buchrücken habe ich mit silbernem Garn sowie einem Anhänger und einem Glöckchen dekoriert.

DSC_0012.JPG

Noch wirkt das Buch ziemlich leer, aber am Ende des Monats werde ich wahrscheinlich einen richtigen Klopper in Händen halten. Gerade in der Vorweihnachtszeit sammelt sich ja doch das ein oder andere an und bereits am Wochenende habe ich am Flughafen München ein paar Schnipsel sammeln können, die mit rein wandern werden.

DSC_0009

Während des Scrappies-Wochenendes [einen kleinen Bericht habe ich demnächst für Euch und es sind wirklich wunderschöne Projekte entstanden!] habe ich den Freitagabend-Workshop von Alex geschwänzt. Ich wollte nämlich unbedingt die Seiten für mein Buch zuschneiden und dann die wunderbare Mel vom Airport abholen.

Was ich wirklich sehr liebe, sind Transparencies, also bedruckte Folien. Schade, dass ich von der silbern gestreiften Folie nur ein Exemplar bestellte. Die ist soooo wunderschön! Dekoriert habe ich mit einer ausgestanzten Schneeflocke [Rückseitig ist dieselbe angebracht] sowie einem Schriftzug, welcher mehrere Millimeter dick ist.

DSC_0010

Meine Seiten sind alle gleich groß. Jedoch gibt es immer mal wieder auch Taschen, in die Embellishments, Karten, Fotos etc. gesteckt werden können. Seit drei Jahren verwende ich im December Daily auch immer die eckigen Bindungen. Die gefallen mir deutlich besser als die runden, auch wenn das Blättern manchmal nicht so einfach ist dadurch.

DSC_0011

Fast alle Papiere im Buch sind von Alexandra Renke. Nur wenig habe ich durch die Produkte anderer Hersteller ergänzt. Dies werde ich dann in den jeweiligen Posts genauer erläutern.

December Daily 2017 [Sparkle & Shine]

DecemberDaily Material

Unbezahlte Werbung. Bereits im Oktober begann ich, die Weihnachtskollektionen der einschlägigen Hersteller zu durchforsten, um mein December Daily zu planen. Bei den üblichen Verdächtigen – in den letzten Jahren hatte ich ja oft mit Produkten von Fancy Pants Designs gearbeitet – wurde ich so überhaupt nicht fündig. Nach einigen Mittagspausen, in denen ich mit wachsender Ungeduld in den diversen Shops gescrollt habe, landete ich dann bei den wunderschönen Papieren von Alexandra Renke. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich mir mein individuelles Kit zusammen gestellt und die Bestellung aufgegeben.

Embellishments hatte ich größtenteils in meinem Stash, einiges habe ich mir aber auch dieses Jahr wieder neu gegönnt. Nachdem mein Farbschema relativ kühl ist mit unterschiedlichen Blautönen [nicht alles, was Ihr oben seht, verwende ich auch tatsächlich….], habe ich mich zum einen als Metallicfarbe für Silber in diversen Materialien entschieden, aber auch Rottöne ergänzt.

December Daily 2017

Dieses Jahr wollte ich nicht schon wieder im Querformat scrappen. Das Papier für das Cover ist extrem Dunkel, da ist das weiße Buchbinderleinen ein schöner Kontrast. Ursprünglich wollte ich statt des Sternes eine Schneeflocke unter den Schriftzug platzieren, jedoch hatte ich keine Die, welche von der Größe passte. Das WoodVeneer habe ich mit Blattsilber belegt und Buchecken angebracht. Den Schriftzug stanzte ich mehrfach aus und klebte diese übereinander, um mehr Dimension zu erzeugen. Dazu noch irRESISTible in Silber sowie einige Strasssteine und jetzt bin ich wirklich glücklich mit dem Buch. Am Wochenende habe ich die Seiten zugeschnitten und meine Startseite gestaltet. Diese zeige ich Euch die Tage – ich freu mich schon so sehr, am Samstag mit dem Buch zu starten. Freitag haben wir nämlich einen großen Firmenevent, da entstehen bestimmt einige tolle Bilder.