Tag-Archiv | Minialbum

Danke Mario [Minibook]

Werbung ohne Auftrag. Gestern war gar kein leichter Tag für mich: mein [mittlerweile] sehr guter Freund, Kollege und Vorgesetzter hatte seinen letzten Arbeitstag bei uns im Unternehmen. Dass ich dafür wieder einen Teil des Abschiedsgeschenks gestaltete, war natürlich Ehrensache. Es fiel mir jedoch unendlich schwer…..

Das Cover sollte unbedingt mit grünem Papier gestaltet werden, da dies seine erklärte Lieblingsfarbe ist. Daher griff ich zu einem lange gehüteten Schätzchen – Studio Calico’s Serie „Here & There“. Für die einzelnen Seiten habe ich aus 12″ x 12″ Papieren Umschläge gefaltet.

In jeden Umschlag kam eine Karte aus weißem Cardstock. Diese hat das ungefähre Format DIN A5. Auf der Vorderseite ist ein Bild der Mitarbeiter aus der Abteilung, rückseitig gute Wünsche und Unterschriften.

Die Umschläge habe ich mit ausgestanzten Geotags dekoriert und aus verschiedenen Alphas die Bezeichnungen der Abteilungen aufgeklebt.

Alle Umschläge und die Cover habe ich dann mit meiner Bind-it-all gelocht und mit dem größten Drahtrücken, der sich in meinem Fundus fand, gebunden.

Auf dem Cover habe ich etwas irRESISTible von Tsukineko verteilt und über Nacht trocknen lassen. Dann kamen auch hier wieder Alphas zum Einsatz. Viele der verwendeten sind von Studio Calico oder Amy Tangerine, die Puffy Sticker waren mal in einem Embellishment Kit. Ich überlege schon die ganze Zeit, welcher Hersteller das produzierte…. ich glaube, es war Freckled Fawn.

Genauso überlege ich schon länger, von wem die Die für das Geotag war. Da ich mittlerweile alle Dies platzsparend auf Magnetplatten aufbewahre, ist das gar nicht mehr so einfach….

Hier ist mir beim Falzen ein Fehler unterlaufen, aber inzwischen hab ich mich damit abgefunden. Mein Motto für dieses Projekt war tatsächlich „Done is better than perfect.“, weil es mir unendlich schwer fiel….

Eines meiner liebsten Papiere aus der Serie überhaupt ist dieses hier mit den schönen Punkten.

Good Luck [Minialbum]

Unbezahlte Werbung. Im Spätsommer hat leider ein Kollege unser Unternehmen verlassen. Natürlich wurde ich von meinem Chef gebeten, ein Abschiedsgeschenk zu gestalten. Ich entschied mich, ein Minibook aus Cardstock mit vielen Klappelementen zu bauen, in dem ich die Fotos und Glückwünschen der Kollegen unterbringen konnte.

Es war gar nicht so leicht, Designpapier zu finden, das zu einem Projekt für einen Mann passt. Schlussendlich habe ich dann jedoch doch noch einen Designpapierblock gekauft, der für dieses Projekt geradezu prädestiniert war. Aus diesem habe ich jene Papiere ausgesucht, die Unter- und Hintergründe wie Holz, Mauern, abblätternde Farben etc. zeigen. Die Papiere habe ich jeweils auf das Format 13 x 18 cm zugeschnitten. Fotos und Textkarten sind entsprechend kleiner, so dass die Drucke noch gut sichtbar sind. Jeweils Foto und zugehörige Karte sind auf den gleichen Papieren aufgeklebt, so dass M. auch weiß, wie das Album zugeklappt werden muss 😉 Die Knicke sind nämlich alle in unterschiedlichen Höhen, weil je Klappe 5 Lagen Papier [Basis, 2x Patterned Paper, 1x Foto, 1x Karte] entsprechend auftragen….

 

December Daily 2017 [Sparkle & Shine]

Unbezahlte Werbung. Endlich Dezember! Ich war zuletzt wirklich hibbelig, dass es endlich los geht….

Am 1. Dezember hatten wir die große Firmenweihnachtsfeier. Ich habe mein December Daily unter das Motto „cozy“ gestellt, weil ich diesen Monat endlich mal etwas kuscheliger und gemütlicher verbringen möchte.

Morgens hatte ich beschlossen, bereits in der Jacke noch ein schnelles Selfie zu machen.

Natürlich konnte ich es mir nicht nehmen lassen, von der Weihnachtsfeier eine Speisekarte mitzunehmen 😉

Wenigstens dachte ich daran, einige Bilder zu machen….

Samstag hatte ich eigentlich vor, auszuschlafen und abends auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Jedoch meinte mein Körper, 5 h Schlaf seien genug und die Bahn hatte was gegen meine abendlichen Pläne….

So gibt es eben Bilder von meinem Weihnachtsstern. Dieses Die Cut ist noch von Alex‘ Workshop, welches ich mit meinen heißgeliebten Goldfarben einfärbte.

Auch auf der Seite mit meiner neuen Bettwäsche kamen die Farben als dezente Kleckse zum Einsatz. Ich habe mich hier an den Farben des Bildes orientiert.

Und ausnahmsweise habe ich auch mal direkt auf ein Foto gestempelt. Gar nicht so einfach, ohne zu verschmieren.

Meine bisherige Lieblingsseite! Und das nicht nur, weil hier mein absoluter Lieblingsspieler abgebildet ist, sondern auch, weil ich die Anordnung so sehr mag.

Ich glaube, das Layout [links großes Bild, rechts Journaling und unterschiedliche Bilder] werde ich beibehalten.

Hier habe ich Washitape in Zuckerstangenoptik verwendet, weil ich unbedingt das Rot der linken Seite wiederholen wollte.

December Daily 2017 [Sparkle & Shine]

DSC_0013.JPG

Unbezahlte Werbung. Letztens habe ich Euch ja schon mein December Daily gezeigt und das Material, das ich hierfür verwendete. Heute möchte ich ein wenig ins Detail gehen und auch das Innenleben zeigen. Den Buchrücken habe ich mit silbernem Garn sowie einem Anhänger und einem Glöckchen dekoriert.

DSC_0012.JPG

Noch wirkt das Buch ziemlich leer, aber am Ende des Monats werde ich wahrscheinlich einen richtigen Klopper in Händen halten. Gerade in der Vorweihnachtszeit sammelt sich ja doch das ein oder andere an und bereits am Wochenende habe ich am Flughafen München ein paar Schnipsel sammeln können, die mit rein wandern werden.

DSC_0009

Während des Scrappies-Wochenendes [einen kleinen Bericht habe ich demnächst für Euch und es sind wirklich wunderschöne Projekte entstanden!] habe ich den Freitagabend-Workshop von Alex geschwänzt. Ich wollte nämlich unbedingt die Seiten für mein Buch zuschneiden und dann die wunderbare Mel vom Airport abholen.

Was ich wirklich sehr liebe, sind Transparencies, also bedruckte Folien. Schade, dass ich von der silbern gestreiften Folie nur ein Exemplar bestellte. Die ist soooo wunderschön! Dekoriert habe ich mit einer ausgestanzten Schneeflocke [Rückseitig ist dieselbe angebracht] sowie einem Schriftzug, welcher mehrere Millimeter dick ist.

DSC_0010

Meine Seiten sind alle gleich groß. Jedoch gibt es immer mal wieder auch Taschen, in die Embellishments, Karten, Fotos etc. gesteckt werden können. Seit drei Jahren verwende ich im December Daily auch immer die eckigen Bindungen. Die gefallen mir deutlich besser als die runden, auch wenn das Blättern manchmal nicht so einfach ist dadurch.

DSC_0011

Fast alle Papiere im Buch sind von Alexandra Renke. Nur wenig habe ich durch die Produkte anderer Hersteller ergänzt. Dies werde ich dann in den jeweiligen Posts genauer erläutern.

December Daily 2017 [Sparkle & Shine]

DecemberDaily Material

Unbezahlte Werbung. Bereits im Oktober begann ich, die Weihnachtskollektionen der einschlägigen Hersteller zu durchforsten, um mein December Daily zu planen. Bei den üblichen Verdächtigen – in den letzten Jahren hatte ich ja oft mit Produkten von Fancy Pants Designs gearbeitet – wurde ich so überhaupt nicht fündig. Nach einigen Mittagspausen, in denen ich mit wachsender Ungeduld in den diversen Shops gescrollt habe, landete ich dann bei den wunderschönen Papieren von Alexandra Renke. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich mir mein individuelles Kit zusammen gestellt und die Bestellung aufgegeben.

Embellishments hatte ich größtenteils in meinem Stash, einiges habe ich mir aber auch dieses Jahr wieder neu gegönnt. Nachdem mein Farbschema relativ kühl ist mit unterschiedlichen Blautönen [nicht alles, was Ihr oben seht, verwende ich auch tatsächlich….], habe ich mich zum einen als Metallicfarbe für Silber in diversen Materialien entschieden, aber auch Rottöne ergänzt.

December Daily 2017

Dieses Jahr wollte ich nicht schon wieder im Querformat scrappen. Das Papier für das Cover ist extrem Dunkel, da ist das weiße Buchbinderleinen ein schöner Kontrast. Ursprünglich wollte ich statt des Sternes eine Schneeflocke unter den Schriftzug platzieren, jedoch hatte ich keine Die, welche von der Größe passte. Das WoodVeneer habe ich mit Blattsilber belegt und Buchecken angebracht. Den Schriftzug stanzte ich mehrfach aus und klebte diese übereinander, um mehr Dimension zu erzeugen. Dazu noch irRESISTible in Silber sowie einige Strasssteine und jetzt bin ich wirklich glücklich mit dem Buch. Am Wochenende habe ich die Seiten zugeschnitten und meine Startseite gestaltet. Diese zeige ich Euch die Tage – ich freu mich schon so sehr, am Samstag mit dem Buch zu starten. Freitag haben wir nämlich einen großen Firmenevent, da entstehen bestimmt einige tolle Bilder.

 

 

Lieblingspapier [#1kit2blogs]

1-kit-2-blogs-finales-logo

Unbezahlte Werbung. Das aktuelle #1kit2blogs – Thema lautet „Lieblingspapier“. Wir konnten es uns nicht verkneifen, dieses Topic in unser kleines Projekt mit einfließen zu lassen. Zu Beginn meiner „Scrapkarriere“ gab es so einige Papiere, die ich einfach nicht anschneiden konnte. Streichelpapiere eben…. zum Teil habe ich die längstens entsorgt, weil sie so gar nicht mehr meinem Geschmack entsprechen, andere besitze ich auch nach 8 Jahren noch.

#1kit2blogs Lieblingspapier Amy Tangerine Plus one

Zu meinen All-time-Favoriten gehört jedoch auf jeden Fall „Plus One“ von Amy Tangerine! Von einigen Projekten Anfang des Jahres hatte ich noch Reststücke in meiner Ablage, die sich hier perfekt eigneten, eine Art loses Patchworkmuster zu gestalten. Ursprünglich hatte ich eine vollkommen andere Idee und auch in dieser Woche war ich versucht, das Layout nochmal zu ändern. Ich bin jedoch sehr glücklich, dass ich das so puristisch lies.

#1kit2blogs Lieblingspapier

Mit Journaling tue ich mir bei solchen Seiten manchmal etwas schwer – nicht WAS ich schreiben, sondern WO ich es platzieren möchte. Schlussendlich habe ich mich mal wieder dazu entschieden, um die einzelnen Scraps herum zu schreiben.

#1kit2blogs Lieblingspapier

Ich bin schon total gespannt, wie die liebe Alex unser Thema umgesetzt hat. Bestimmt hat sie eine völlig andere Art von Papieren ausgesucht….

sweet memories [Circle Journal]

DSC_0005.JPG

Unbezahlte Werbung. Beim Circle Journal meiner lieben Designteamkollegin Vreni reisen wir zurück in die gute alte Zeit. Thema ist nämlich „Sweet Memories“. Allein von der Haptik her ist das Cover schon eine Wucht, hat sie doch Pannesamt oder Velours verwendet. Zudem arbeitet sie dermaßen akkurat – so penibel bekomme ich das niemals hin!

DSC_0007

Gelb gehört absolut nicht zu meinen favorisierten Farben und deswegen war dieses Album eine wirkliche Challenge für mich…. zudem war es natürlich auch nicht ganz einfach, die passenden Bilder auszusuchen für dieses tolle Thema.

DSC_0008

Auf dem oberen Bild seht ihr mich mit ca. einem Jahr. Auf dem Gesellenstück meines Papas im Hintergrund sind meine liebsten Spielzeuge aufgereiht. Den kleinen Zug habe ich noch heute, zumindest die Lokomotive. Diese steht in meinem Arbeitszimmer im Regal.

DSC_0010

Tatsächlich hatte ich noch Cardstock in einem passenden Senfgelb von einem anderen Projekt auf dem Schreibtisch liegen, als ich mich an dieses Projekt machte. Das war genau das Richtige, um dem Journaling den perfekten Rahmen zu geben.

DSC_0011

Im Sommer habe ich mal wieder Selfies gemacht und mir dann einige am Fotoautomaten ausgedruckt. Diese liegen also im Moment für die aktuellen Circle Journals parat.