Tag-Archiv | Big Shot

Layoutifiziert [Doppellayout]

DSC_0001

Während ich im Februar krank war, habe ich mir auch den ein oder anderen virtuellen Shoppingausflug gegönnt. Unter anderem habe ich mich selbst herausgefordert und Papiere aus der neuen Heidi Swapp-Kollektion Hawthorne geshoppt. Normalerweise mag ich ja nicht unbedingt blumige Papiere, sonder liebe es eher clean. Jedoch war mir sofort nach dem Auspacken klar, dass ich mit diesem Papier mein Doppellayout für Layoutifiziert gestalten wollte.

DSC_0006

Mit meinen Wasserfarben habe ich auf den Hintergrund goldene Sprenkel aufgetragen. Passend dazu sind auch die Alphas und das Washitape, welches eine Art Rahmen bilden. Und weil Sterne immer gehen, habe ich jede Menge davon aus Vellum ausgestanzt. Leider habe ich bis heute noch keine Möglichkeit gefunden, Vellum unsichtbar aufzukleben….

DSC_0002

Auch meinen Journalingspot habe ich mit der Wasserfarbe gemalt.

Layoutifiziert Logo

 

 

.

Oktober [1Kit2Blogs]

1-kit-2-blogs-finales-logo

Heute ist der zweite Samstag im Oktober, das bedeutet eine neue Ausgabe von 1 Kit 2 Blogs. Alex und ich nehmen uns dem Thema Lieblingsessen an.

1Kit2Blogs.jpg

Zusätzlich zu unserem jeweiligen Kit dürfen wir pro Monat ein Zusatzelement wählen. Ich habe mich für „Farbe“ entschieden und die Distress Crayons und Distress Inks von Tim Holtz eingesetzt.

1Kit2Blogs2.jpg

Wir hatten uns für Papiere von My Minds Eye aus der Happy Camper-Serie [Woodland / Adventure] entschieden und schokobraunen Cardstock. Dazu die Enamelshapes aus der selben Serie. Passend zum Herbst eben. Mir war das ganze ohne Farbe deutlich zu trist; die Rückseiten wären schon viel farbenfroher gewesen, passten aber so gar nicht zu meinem Design.

1Kit2Blogs4.jpg

Die Blätter habe ich mit Hilfe einer ziemlich alten BigZ-Die von SIzzix und der BigShot ausgestanzt und anschließend leicht geknüllt, bevor ich sie mit Farbe und Wassertankpinsel bearbeitete. So konnte ich das frisch gefallene Laub, das ich draußen in der Natur ständig sehe, auch in mein Minibook holen, ohne Gefahr zu laufen, dass es im Lauf der Zeit zerbröselt.

1kit2blogs3

Alex und ich haben uns am Telefon dusslig gekichert, als ich Ihr erzählte, dass ich im Supermarkt die Zutaten für das Lieblingsessen fotografierte. Ich hatte einfach kein Bild von meinem Lieblingsessen!! Da ging es mir also so wie ihr…. aber sie hat das Gericht sogar nochmal gekocht, um Fotos machen zu können.

1kit2blogs5

Dafür seht Ihr aber oben das Rezept für eine total leckere Kürbissuppe. Ganz ohne Klappelement funktionieren bei mir solche Seiten nämlich nicht 😉 Ich bin schon total gespannt, welches Gericht Alex als Lielingsessen bezeichnet und wie sie die Seiten gestaltet hat. Schließlich zeigen wir uns gegenseitig unsere Seiten ja auch nicht im Voraus, sondern überraschen uns gegenseitig immer wieder.

 

 

Story of my life [Minialbum Designteamarbeit]

Dieser Beitrag enthält Werbung für Scrappies.

Story of my life

Als ich von Linda das Designteamkit mit Papier von Glitz bekam, wusste ich schon genau, dass daraus ein Album über meine Tattos entstehen sollte.

Story of my life 1 Story of my life 2

Diese habe ich genau in der Reihenfolge, wie sie unter meine Haut gebracht wurden, in dieses Album eingeordnet.

Story of my life 3 Story of my life 4

Zwischendurch Vellumseiten oder Umschläge aus farbigem Vellum lockern das ziemlich strenge Design auf.

Story of my life 5 Story of my life 6

Um die schwarz-weißen Fotos etwas vom Untergrund abzuheben, habe ich jedes Bild mit weißem Cardstock gemattet. (Für die Neulinge unter Euch: die Fotos wurden mit weißem Fotokarton hinterlegt.) Zusätzliche Tackerklammern greifen das Thema symbolisch noch einmal auf.

Story of my life 7 Story of my life 8

Das einzige „farbige“ Tattoo (ich musste davon erst überzeugt werden…) ziert erst seit wenigen Wochen mein rechtes Schulterblatt. Dieses habe ich dann auch tatsächlich farbig ausgedruckt.

Story of my life 9 Story of my life 10

Die Bilder sind (fast) alle Selbstportraits. Nachdem sich die meisten der Tattoos am Rücken befinden, war es teilweise haarsträubend, wie ich mich verrenken musste, um die Motive tatsächlich aufs Bild bannen zu können.

 Story of my life 11 Story of my life 12

Tatsächlich ist es so, dass diese „Geschichte meines Lebens“ noch nicht zu Ende ist. Seit nunmehr 14 Jahren kommt immer mal wieder ein Tattoo hinzu. Deswegen wird hier noch die ein oder andere Fortsetzung folgen.

Story of my life 13

Verwendete Materialien:

Papier, Journaling Cards und Sticker (Glitz), Klammern (Webster’s Pages, Stampin‘ Up! Project life) Garn (Garn und Mehr), Vellum (Silhouett, Stampin‘ Up!), Big Shot, Die (Technique Tuesday), Bind it all, Stempel (Jillibean soup), Sharpies Neonstifte, Tacker

INKSPIRATION Week – Minialbum mit Designerpapier Retro-Spaß

Herzlich willkommen zu meinem Beitrag bei unserer INKSPIRATION Week!

Ich habe mir ein Minialbum im Format 5 “ x 5 “ gewerkelt für meine Instagram-Selfies.

Ich liebe dieses neue Printed Paper aus dem Frühjahr/Sommerkatalog von Stampin‘ Up!

Verwendet habe ich auch die Framelits Formen Sprechblasen sowie die Designeraufkleber aus der Retro-Spaß Serie.

Wer sich das Album nachwerkeln möchte, benötigt PP und CS, zugeschnitten auf 5 “ x 6 „. An der langen Seite wird eine Falz gezogen (1 „). Die Papiere immer an der Falzkante aufeinanderkleben. Zusätzlich brauchst Du noch 2 Stück Graupappe (5 “ x 5 „) sowie ein passendes Stück PP, 5 “ x ca. 11 „.

Ein Stück Graupappe auf den Streifen PP kleben, danach eine Lücke von ca. 1 “ (oder soviel, wie der Papierblock stark ist) lassen und anschließend die zweite Graupappe aufkleben. Danach klebe ich den Papierblock, also die Seiten des Minialbums ein. Wenn das geschehen ist, dann kannst Du Bilder und Deko einkleben. Sollte die Beschreibung missverständlich sein, dann meldet Euch doch einfach bei mir und beim nächsten Mini in dieser Technik mache ich dann entsprechend Bilder…

Kommen wir nun zum Wichtigsten bei den INKSPIRATION Weeks: den Gewinnen! Von mir erhält der Gewinner PP aus der Retro-Spaß Serie und dazu noch ein Päckchen Strassschmuck.

In den Lostopf hüpft Ihr wie folgt:

1 Los für einen Kommentar
1 Los für den Hinweis auf unsere INKSPIRATION Week in der Sidebar auf dem Blog (reicht einmal für alle Verlosungen, bitte im Kommentar angeben)
1 Los für’s Schreiben eines Blogbeitrages mit Hinweis auf unsere INKSPIRATION Week (bitte ebenfalls im Kommentar angeben)

Die Verlosung läuft bis morgen 22.02.2014, um 23.59 Uhr.

Mittlerweile sind wir ja bekanntermaßen einige Mädels im Team, die bei dieser Aktion mitmachen. Und so ist heute neben mir auch Petra an der Reihe, Euch ihr Projekt zu zeigen. Hüpft doch ganz schnell rüber und schaut, was sie für Euch gezaubert hat!

Wir Vier – Minialbum

Dieses Projekt schwirrte mir schon ziemlich lange im Kopf rum. Die Ausführung bzw eher die Ausfüllung *g* dauerte dann doch etwas länger. Das Album ist über uns vier Schwestern. Ich habe jede von ihnen gebeten, mir ein Foto von sich zu mailen und einige Aussagen über sich selbst.

Verwendet habe ich unterschiedliche DSP in Rosatönen. Das Doily auf dem Cover habe ich mit Glanzfarbe in Champagner eingesprüht.

Andrea

Andrea – Journaling

Ursprünglich wollte ich das Journaling von Hand schreiben, aber das sah auf dem DSP nicht wirklich gut aus.

Tina

Das gesamte Mini besteht aus Graupappe, die ich mit den Papieren bezogen habe. Dadurch wird es zwar ziemlich dick, aber auch schön stabil.

Tina Journaling

Chrissi

Chrissi – Journaling

Tete

Tete Journaling

Natürlich gibt es auch noch ein Gemeinschaftsbild von uns Vieren. Das haben wir am Ostersonntag geknipst. Wie Ihr Euch vorstellen könnt, klappte das nicht unbedingt im ersten Anlauf *g*

Wir Vier

Wir Vier Minialbum

Farbe: Flüsterweiß

Dies und das: Stanzform „Spitzendeckchen“, Bigshot, Glanzfarbe Champagner, Thickers Foam-Buchstaben, Thickers Alphas by Amy Tangerine, DSP von diversen Herstellern, Graupappe, Ösen, Crop-a-Dile, Buchringe

Auf zu neuen Ufern

Als ich letzte Woche nach Hause kam, lag auf meinem Tisch schon ein Päckchen von Stampin‘ Up!. Aus dem Sommermini gönnte ich mir endlich das wunderschöne Stempelset ‚The Open Sea‘. Daraus entstand in kürzester Zeit diese Karte:

Der bestempelte Cardstock ist mit Dimensionals vom gematteten Untergrund abgehoben – ich liebe es, wenn Karten mehrschichtig aufgebaut sind. Den Rand habe ich mit dem Antikisierungsset bearbeitet, um die Vintageoptik des Stempelsets zu unterstreichen.

Ebenfalls neu in meinem Bastelzimmer ist der Prägefolder ‚Designerrahmen‘.

Eigentlich wollte ich den Rahmen ja ‚am Stück‘ lassen, aber als ich den Rahmen ausschnitt, brach der geprägte Innenrahmen und jetzt habe ich eben aus der Not eine Tugend gemacht, den Außenrahmen mit Frostfarbe Champagner besprüht und mit zugeschnittenen Dimensionals vom Rest abgehoben. Den Anker habe ich ebenfalls von Hand ausgeschnitten und lediglich mit einem Brad aus der Prachtfarben – Box befestigt, so dass der Anker bewegbar ist. Als Farbe habe ich absichtlich Rotkäppchenrot gewählt aufgrund der maritimen Wirkung…

Farben: Baiblkau, Türkis, Vanille pur, Wildleder

Stempel: The Open Sea

Dies und das: Antikisierungsset, Glanzfarbe Champagner, BigShot, Prägefolder ‚Designerrahmen‘, Brads Prachtfarben, Mattenset, Paperpiercer

Alles Liebe,

Andrea

Christmas with IN{K}SPIRE_me: Weihnachtszauber

Bald haben wir es geschafft: nur noch wenige Male schlafen und dann ist er da, der Tag der Tage! Um Euch diese Tage und Stunden, die sich ja dermaaaaßen lange hinzuziehen pflegen, noch etwas zu versüßen, gibt es heute eine Inspiration zum Thema Weihnachtszauber…. Wenn es schon draussen nur schmuddelig nasskalt ist und nichts blitzt oder glänzt, dann darf dies gerne in den eigenen vier Wänden stattfinden. Und so habe ich für Euch eine Wimpelkette gebastelt, die meine Wohnungstür ziert. Die Buchstaben embosst, zwischen die Wimpel kleine Glöckchen gebunden…. Siezaubert mir jedesmal ein Lächeln ins Gesicht! Nur muss ich mir noch eine andere Befestigung einfallen lassen – anscheinend sind 5 doppelseitige Wimpel etwas zu schwer für Befestigung ’nur‘ mit Tesastreifen….. Wer mir was anderes empfehlen kann – ich bin für Vorschläge offen 😉

Vorhang auf zur Bilderflut:

Entschuldigt bitte die absolut miese Bildqualität, aber Wintersturm und Fotos knipsen verträgt sich nicht wirklich gut.

Ich habe mich für die englisch/amerikanische Abkürzung XMAS entschieden…

…, aber 4 Wimpel gefielen mir nicht, deswegen kam noch die Sternstanze zum Einsatz.

Ich finds so schade, dass es die nicht mehr gibt, gerade bei der Weihnachtsbastelei kann man doch Sterne ohne Ende gebrauchen…

Hier seht Ihr die Rückseite meiner Girlande. Nachdem ich eine Glastür habe, fand ich es bei der letzten Girlande total doof, dass man da das Band, mit dem die einzelnen Wimpel verbunden waren, sah. Nun entschied ich mich dazu, die Wimpel zu doppeln und das Band dazwischen zu befestigen. Dadurch erhöht sich natürlich das Gewicht, was meine Tesabefestigung nicht wirklich gut zu finden scheint….

Ich hoffe, Euch gefällt meine Girlande in klassischen Weihnachtsfarben? Hüpft schnell rüber zu IN{K}SPIRE_me, ladet Euer Werk hoch und sichert Euch die Chance auf supertolle Preise!

Farben: Vanille Pur, Glutrot, Olivgrün

Stempel: Broadsheet Alphabet

Dies und das: Versamark, Embossingpulver Gold, Band Glutrot, Glöckchen, BigShot, Die BigZ L Wimpel

Alles Liebe,

Andrea

.