Tag-Archiv | BigShot

Oktober [1Kit2Blogs]

1-kit-2-blogs-finales-logo

Heute ist der zweite Samstag im Oktober, das bedeutet eine neue Ausgabe von 1 Kit 2 Blogs. Alex und ich nehmen uns dem Thema Lieblingsessen an.

1Kit2Blogs.jpg

Zusätzlich zu unserem jeweiligen Kit dürfen wir pro Monat ein Zusatzelement wählen. Ich habe mich für „Farbe“ entschieden und die Distress Crayons und Distress Inks von Tim Holtz eingesetzt.

1Kit2Blogs2.jpg

Wir hatten uns für Papiere von My Minds Eye aus der Happy Camper-Serie [Woodland / Adventure] entschieden und schokobraunen Cardstock. Dazu die Enamelshapes aus der selben Serie. Passend zum Herbst eben. Mir war das ganze ohne Farbe deutlich zu trist; die Rückseiten wären schon viel farbenfroher gewesen, passten aber so gar nicht zu meinem Design.

1Kit2Blogs4.jpg

Die Blätter habe ich mit Hilfe einer ziemlich alten BigZ-Die von SIzzix und der BigShot ausgestanzt und anschließend leicht geknüllt, bevor ich sie mit Farbe und Wassertankpinsel bearbeitete. So konnte ich das frisch gefallene Laub, das ich draußen in der Natur ständig sehe, auch in mein Minibook holen, ohne Gefahr zu laufen, dass es im Lauf der Zeit zerbröselt.

1kit2blogs3

Alex und ich haben uns am Telefon dusslig gekichert, als ich Ihr erzählte, dass ich im Supermarkt die Zutaten für das Lieblingsessen fotografierte. Ich hatte einfach kein Bild von meinem Lieblingsessen!! Da ging es mir also so wie ihr…. aber sie hat das Gericht sogar nochmal gekocht, um Fotos machen zu können.

1kit2blogs5

Dafür seht Ihr aber oben das Rezept für eine total leckere Kürbissuppe. Ganz ohne Klappelement funktionieren bei mir solche Seiten nämlich nicht 😉 Ich bin schon total gespannt, welches Gericht Alex als Lielingsessen bezeichnet und wie sie die Seiten gestaltet hat. Schließlich zeigen wir uns gegenseitig unsere Seiten ja auch nicht im Voraus, sondern überraschen uns gegenseitig immer wieder.

 

 

Story of my life [Minialbum Designteamarbeit]

Story of my life

Als ich von Linda das Designteamkit mit Papier von Glitz bekam, wusste ich schon genau, dass daraus ein Album über meine Tattos entstehen sollte.

Story of my life 1 Story of my life 2

Diese habe ich genau in der Reihenfolge, wie sie unter meine Haut gebracht wurden, in dieses Album eingeordnet.

Story of my life 3 Story of my life 4

Zwischendurch Vellumseiten oder Umschläge aus farbigem Vellum lockern das ziemlich strenge Design auf.

Story of my life 5 Story of my life 6

Um die schwarz-weißen Fotos etwas vom Untergrund abzuheben, habe ich jedes Bild mit weißem Cardstock gemattet. (Für die Neulinge unter Euch: die Fotos wurden mit weißem Fotokarton hinterlegt.) Zusätzliche Tackerklammern greifen das Thema symbolisch noch einmal auf.

Story of my life 7 Story of my life 8

Das einzige „farbige“ Tattoo (ich musste davon erst überzeugt werden…) ziert erst seit wenigen Wochen mein rechtes Schulterblatt. Dieses habe ich dann auch tatsächlich farbig ausgedruckt.

Story of my life 9 Story of my life 10

Die Bilder sind (fast) alle Selbstportraits. Nachdem sich die meisten der Tattoos am Rücken befinden, war es teilweise haarsträubend, wie ich mich verrenken musste, um die Motive tatsächlich aufs Bild bannen zu können.

 Story of my life 11 Story of my life 12

Tatsächlich ist es so, dass diese „Geschichte meines Lebens“ noch nicht zu Ende ist. Seit nunmehr 14 Jahren kommt immer mal wieder ein Tattoo hinzu. Deswegen wird hier noch die ein oder andere Fortsetzung folgen.

Story of my life 13

Verwendete Materialien:

Papier, Journaling Cards und Sticker (Glitz), Klammern (Webster’s Pages, Stampin‘ Up! Project life) Garn (Garn und Mehr), Vellum (Silhouett, Stampin‘ Up!), Big Shot, Die (Technique Tuesday), Bind it all, Stempel (Jillibean soup), Sharpies Neonstifte, Tacker

INKSPIRATION Week – Minialbum mit Designerpapier Retro-Spaß

Herzlich willkommen zu meinem Beitrag bei unserer INKSPIRATION Week!

Ich habe mir ein Minialbum im Format 5 “ x 5 “ gewerkelt für meine Instagram-Selfies.

Ich liebe dieses neue Printed Paper aus dem Frühjahr/Sommerkatalog von Stampin‘ Up!

Verwendet habe ich auch die Framelits Formen Sprechblasen sowie die Designeraufkleber aus der Retro-Spaß Serie.

Wer sich das Album nachwerkeln möchte, benötigt PP und CS, zugeschnitten auf 5 “ x 6 „. An der langen Seite wird eine Falz gezogen (1 „). Die Papiere immer an der Falzkante aufeinanderkleben. Zusätzlich brauchst Du noch 2 Stück Graupappe (5 “ x 5 „) sowie ein passendes Stück PP, 5 “ x ca. 11 „.

Ein Stück Graupappe auf den Streifen PP kleben, danach eine Lücke von ca. 1 “ (oder soviel, wie der Papierblock stark ist) lassen und anschließend die zweite Graupappe aufkleben. Danach klebe ich den Papierblock, also die Seiten des Minialbums ein. Wenn das geschehen ist, dann kannst Du Bilder und Deko einkleben. Sollte die Beschreibung missverständlich sein, dann meldet Euch doch einfach bei mir und beim nächsten Mini in dieser Technik mache ich dann entsprechend Bilder…

Kommen wir nun zum Wichtigsten bei den INKSPIRATION Weeks: den Gewinnen! Von mir erhält der Gewinner PP aus der Retro-Spaß Serie und dazu noch ein Päckchen Strassschmuck.

In den Lostopf hüpft Ihr wie folgt:

1 Los für einen Kommentar
1 Los für den Hinweis auf unsere INKSPIRATION Week in der Sidebar auf dem Blog (reicht einmal für alle Verlosungen, bitte im Kommentar angeben)
1 Los für’s Schreiben eines Blogbeitrages mit Hinweis auf unsere INKSPIRATION Week (bitte ebenfalls im Kommentar angeben)

Die Verlosung läuft bis morgen 22.02.2014, um 23.59 Uhr.

Mittlerweile sind wir ja bekanntermaßen einige Mädels im Team, die bei dieser Aktion mitmachen. Und so ist heute neben mir auch Petra an der Reihe, Euch ihr Projekt zu zeigen. Hüpft doch ganz schnell rüber und schaut, was sie für Euch gezaubert hat!

Auftragskarte in Din A 5

Einer meiner Dozenten ist großer Fan meiner selbst gemachten Karten.

Vor Kurzem orderte er eine Karte für ein Kollegin, die bereits seit längerer Zeit krank ist.

Endlich konnte ich mich mal wieder so richtig austoben. So eine Karte im Format Din A 5 bietet ja reichlich Platz für Stempeleien.

Stempel: Gorgeous Grounds, Tafelfreuden

Farben:Schiefergrau, Flüsterweiß, Currygelb, Rhabarberrot

Dies und das: Big Shot, Prägefolder Mosaik, Dies „Tafelfreuden“, Strassschmuck, Schleifblock, Stampin‘ Dimensionals

Auftragskarte

Meine liebe Freundin Nadine brauchte zur Hochzeit ihres Bruders eine Glückwunschkarte. Farblich orientierten wir uns an dieser Challenge von IN{K}SPIRE_me.

Farben: Himbeerrot, Espresso, Savanne pur, Rosé

Stempel: Just married, Hearts a flutter

Dies und das: Spitzendeckchen, Rosenblütenband, Nachfüller Rosé, Perlenschmuck, BigShot, Stanzformen „Hearts a flutter“, Embossingpulver Espresso, Erhitzungsgerät

Stampin‘ Up! Hochzeitsworkshop in Günzburg Teil 2

Heute seht Ihr die Ergebnisse der Workshopteilnehmerinnen vom Hochzeitspapeterie-Workshop in Günzburg vom vergangenen Samstag.

Sind die nicht toll geworden?! Ich finde die Werke absolut bezaubernd!

Die Damen konnten sich mit sämtlichen, mitgebrachten Materialien austoben

Jedes der Projekte wurde in einzigartiger Weise umgesetzt und es kamen die unterschiedlichsten Varianten heraus. Ich finde es jedes mal wieder faszinierend, wie aus dem gleichen Ausgangsmaterial so unterschiedliche Ergebnisse entstehen.

Es ging hochkonzentriert zu Werke und hat superviel Spaß gemacht!!

Stampin‘ Up! Hochzeitsworkshop in Günzburg

Letzten Samstag durfte ich einen Workshop in Günzburg halten. Die Schwester der Gastgeberin heiratet demnächst und so war das große Thema natürlich die Hochzeitspapeterie.

Menükarte

Gewünscht waren Rosa- und Cremetöne sowie Vintage. Ich entschied mich bei der Vorbereitung für eine Kombination aus Zartrosa, Espresso und Sahara Sand.

Sour Cream Container

Für die ebenfalls gewünschte Verpackung habe ich das Designer Papier First Edition verwendet. Dieses wurde bestempelt mit dem Set Daydream Medallions.

Platzkarte

Für die Platzkarte habe ich das Stempelset Hearts a flutter mit dem passenden Big Shot Zubehör verwendet. Des weiteren kam das neue Embossingpulver in Espresso sowie das Stempelset Just Married aus dem Minikatalog zum Einsatz.

Karte Variation 1

Vintage ist ja sonst nicht so mein Stil, aber mit den Spitzendeckchen, dem Rosenblütenband sowie den Halbperlen gelingt so eine Karte im handumdrehen. Die Blüten sind mit Nachfüllfarbe in Zartrosa eingefärbt.

Einladungskarte Variation 2

Ich habe noch eine alternative Karte gemacht, ganz neutral nur mit Schmetterlingen. Die Braut in spe ist totaler Fan von Schmetterlingen, was ich aber nicht wusste, und so habe ich instinktiv einen Volltreffer gelandet *g*

Hochzeitspapeterie Variation 1

So sieht die Papeterie in Kombination ein – richtig schön romantisch-verspielt

Hochzeitspapeterie Variation 2

Natürlich habe ich den Mädels auch Schenklies mitgebracht, passend zum Thema und natürlich auch zum Valentinstag:

Geschenke für die Workshopteilnehmerinnen

Herzchenkonfetti in Zartrosa, Rosenrot und Himbeerrot in einer Verpackung aus Savanne und Pergament, bestempelt mit dem SAB-Set Alle meine Minis in Himbeerrot.