Tag-Archiv | Studio Calico

December Daily Tag 13 & 14 [Sparkle & Shine]

DSC_0055

Werbung ohne Auftrag. Mal wieder ein ziemlich unspektakulärer Spread. Jedoch habe ich ziemlich besondere Materialien verwendet: Vellumtüte, Transparency und vor allem die kleine Lichterkette, die ich letztes Jahr von meiner lieben Freundin Alex bekam.

DSC_0056

Befestigt habe ich diese einfach mit ein paar Stückchen Washitape. Tackern wäre bestimmt auch cool gewesen, dann hätte ich aber schauen müssen, dass die Klammern auf der Rückseite verdeckt werden…

DSC_0059

Der erste von drei Roadtrips während meines Weihnachtsurlaubs führte mich nach Norddeutschland, genauer gesagt nach Vechta. Die Fahrerei so ganz allein war ziemlich anstrengend, aber ich genieße es auch, meinen Gedanken nachhängen zu können. Gelohnt hat sich die Fahrerei auf jeden Fall, da die Jungs das hart umkämpfte Spiel für sich entscheiden konnten.

December Daily Tag 11 & 12 [Sparkle & Shine]

DSC_0041

Werbung ohne Auftrag. An manchen Tagen kommt es einfach knüppeldick. Da bin ich dann auch über solche Kleinigkeiten wie ein paar Schneeflocken wirklich froh. Da das Journaling ziemlich persönlich ist, habe ich mir erlaubt, dieses unleserlich zu machen.

DSC_0044

An diesem Tag habe ich mal etwas für mich Neues ausprobiert und nahm meine allererste Yogastunde. Das Bild von den zusammengerollten Matten habe ich heimlich im Umkleideraum aufgenommen.

DSC_0046

Das Schüttelelement habe ich bereits vor einigen Tagen vorbereitet. Ich mag so etwas sehr gerne, da es doch etwas Abwechslung in das Album bringt. Deswegen musste natürlich unbedingt auch der Kursplan des Studios mit in das Album!

DSC_0049

Endlich konnte ich auch den Stempel von Dani Peuss verwenden. Bin ich froh, den zu haben!

DSC_0052

 

Danke Mario [Minibook]

Werbung ohne Auftrag. Gestern war gar kein leichter Tag für mich: mein [mittlerweile] sehr guter Freund, Kollege und Vorgesetzter hatte seinen letzten Arbeitstag bei uns im Unternehmen. Dass ich dafür wieder einen Teil des Abschiedsgeschenks gestaltete, war natürlich Ehrensache. Es fiel mir jedoch unendlich schwer…..

Das Cover sollte unbedingt mit grünem Papier gestaltet werden, da dies seine erklärte Lieblingsfarbe ist. Daher griff ich zu einem lange gehüteten Schätzchen – Studio Calico’s Serie „Here & There“. Für die einzelnen Seiten habe ich aus 12″ x 12″ Papieren Umschläge gefaltet.

In jeden Umschlag kam eine Karte aus weißem Cardstock. Diese hat das ungefähre Format DIN A5. Auf der Vorderseite ist ein Bild der Mitarbeiter aus der Abteilung, rückseitig gute Wünsche und Unterschriften.

Die Umschläge habe ich mit ausgestanzten Geotags dekoriert und aus verschiedenen Alphas die Bezeichnungen der Abteilungen aufgeklebt.

Alle Umschläge und die Cover habe ich dann mit meiner Bind-it-all gelocht und mit dem größten Drahtrücken, der sich in meinem Fundus fand, gebunden.

Auf dem Cover habe ich etwas irRESISTible von Tsukineko verteilt und über Nacht trocknen lassen. Dann kamen auch hier wieder Alphas zum Einsatz. Viele der verwendeten sind von Studio Calico oder Amy Tangerine, die Puffy Sticker waren mal in einem Embellishment Kit. Ich überlege schon die ganze Zeit, welcher Hersteller das produzierte…. ich glaube, es war Freckled Fawn.

Genauso überlege ich schon länger, von wem die Die für das Geotag war. Da ich mittlerweile alle Dies platzsparend auf Magnetplatten aufbewahre, ist das gar nicht mehr so einfach….

Hier ist mir beim Falzen ein Fehler unterlaufen, aber inzwischen hab ich mich damit abgefunden. Mein Motto für dieses Projekt war tatsächlich „Done is better than perfect.“, weil es mir unendlich schwer fiel….

Eines meiner liebsten Papiere aus der Serie überhaupt ist dieses hier mit den schönen Punkten.

Berlin notes [Travellers Notebook]

Unbezahlte Werbung. Manchmal muss man sich entscheiden, weil zwei tolle Dinge gleichzeitig geschehen….. während Mel Ende Juni einen Workshop bei Scrappies gab, war ich beruflich in Berlin unterwegs. Kollege M. und ich hatten beschlossen, uns noch einen Tag länger in der Hauptstadt aufzuhalten und erst sonntags den Heimweg anzutreten.

Ich habe im Vorfeld dieses Travellers Notebook gestaltet. Das Papier für das Cover ist von Heidi Swapp aus der Hawthorne Serie. Dazu habe ich Alphas [Hersteller weiß ich leider nicht mehr] und einen Stempel von Kesi Art kombiniert. In Archival Ink gestempelt gibt es auch keine Probleme beim Ausmalen….

Das Innenleben ist dieses Mal aus Feinstpapieren von Alexandra Renke. Auf der ersten Seite ein Stempel von Studio Calico und ebenfalls Wasserfarbe. Das nächste Mal muss ich nur andere Stempeltinte testen. Das Anthrazit von Altenew hat nämlich durchgeblutet…

Neuanfang [Art Journal]

DSC_0110

Unbezahlte Werbung. Diese Seite sollte ursprünglich mal ganz anders aussehen. Auf der linken Seite hatte ich einige Stempelabdrücke getestet, zudem neue Farben und auch ein Monoprint findet sich im Hintergrund wieder. Irgendwie gefiel mir das dann so gar nicht und so kam einfach ein unbedrucktes Stück Tissue Paper darüber. Das Papier auf der rechten Seite ist ein Blatt aus einer japanischen Zeitung, vermutlich mit Börsenergebnissen. Die Farbe hatte ich noch auf meiner Arbeitsfläche. Eigentlich sollte der Druck deutlich transparenter werden, aber so gefällt es mir auch sehr gut.

DSC_0124

Auf beide Seiten habe ich mit einer Stencil und Modelling Paste Dahlienblüten aufgebracht, welche ich nach dem Trocknen mit Aquarellfarben bemalte. Den Spruch fand ich bei Pinterest und stempelte ihn mit unterschiedlichen Alpha-Stempeln.

DSC_0126

Passend zu den verwendeten Farben habe ich dann noch einige Kleckse über die Seiten verteilt. Das macht das erst so richtig rund und ohne diese wären Spreads in meinem Art Journal einfach nicht wirklich vollständig.

DSC_0127

Für noch mehr Struktur habe ich auch noch Schriftstempel mit wasserfester Tinte locker über die Seiten abgestempelt. Dafür verwende ich keinen Acrylblock, sondern drücke einfach ungleichmäßig mit den Händen, so dass der Abdruck nur teilweise auf die Seite kommt.

Fernweh [Circle Journal]

Unbezahlte Werbung. Mein allererstes Circle Journal startete ich beim scrappies Designteam, dem ich damals noch angehörte. Im März habe ich es nun endlich zurück erhalten und es ist wirklich schön geworden.

DSC_0001

In ein Stück Leinwand habe ich dickes Mixed Media Papier eingenäht und den Umschlag dann mit Schablonen, Pasten und Farben gestaltet. Demnächst werde ich mir mal wieder so ein Buch bauen und dann auch die einzelnen Steps fotografieren.

DSC_0003

Als Start in das Buch habe ich ein Zitat von Saint Augustine gewählt. Ich wollte unbedingt etwas zum Thema haben und was ist passender, als meine beiden Leidenschaften Lesen und Reisen hier zusammen zu bringen? Außerdem habe ich noch Regeln aufgestellt, um den Mädels eine Art Leitfaden an die Hand zu geben, wie ich mir die Gestaltung meines Journals vorstelle. Nicht jede hat sich daran gehalten, aber das ist auch ok. Die verschiedenen Stile und Umsetzungen machen für mich den Reiz an einem Circle Journal aus.

DSC_0001

Meine Über mich-Seite habe ich sehr minimalistisch gestaltet mit für mich üblichen Farben. Außerdem mochte ich damals die Foamsticker sehr gerne und so durften auch diese natürlich nicht fehlen. Ergänzt mit weiteren Stickern absolut perfekt. Das Format ist ziemlich groß – um genau zu sein DIN A3! Da ist ganz schön viel Platz für unterschiedlichste Spielereien….

DSC_0007

Von meiner Freundin Silva hatte ich mir eine Weltkarte ausplottern lassen, die ich dann ebenfalls mit Wasserfarben gestaltet habe. Einige Alphas und Stempel dazu, etwas Journaling und dann noch mit Glitzersteinen die jeweilige Destination markiert – so schaut meine Seite zum Thema Fernweh aus.