Tag-Archiv | Freckled Fawn

December Daily Tag 15 & 16 [Sparkle & Shine]

december daily 15

Werbung ohne Auftrag. Da das Papier, welches ich hier verwendete, ziemlich stark gemustert ist, habe ich mich entschieden, für das Journaling eine Karte aus einem der Documenter Kits von Studio Calico verwendet. Dazu noch Sticker von Freckled Fawn und schon war die Seite fertig.

december daily 16

Ich wollte auch in diesem Jahr meine Weihnachtsplaylist festhalten. Dazu einige Sticker von Felicity Jane und My Minds Eye, Screenshots der liebsten Cover und Gedanken, die ich mir notierte. Mein Dezember war so vollgepackt, dass ich die Dokumentation ganz schlicht halten wollte. Jedoch habe ich so tolle Produkte einsetzen können, dass auch dieses Buch wieder etwas sehr Besonderes wurde.

december daily 161

December Daily Tag 13 & 14 [Sparkle & Shine]

DSC_0055

Werbung ohne Auftrag. Mal wieder ein ziemlich unspektakulärer Spread. Jedoch habe ich ziemlich besondere Materialien verwendet: Vellumtüte, Transparency und vor allem die kleine Lichterkette, die ich letztes Jahr von meiner lieben Freundin Alex bekam.

DSC_0056

Befestigt habe ich diese einfach mit ein paar Stückchen Washitape. Tackern wäre bestimmt auch cool gewesen, dann hätte ich aber schauen müssen, dass die Klammern auf der Rückseite verdeckt werden…

DSC_0059

Der erste von drei Roadtrips während meines Weihnachtsurlaubs führte mich nach Norddeutschland, genauer gesagt nach Vechta. Die Fahrerei so ganz allein war ziemlich anstrengend, aber ich genieße es auch, meinen Gedanken nachhängen zu können. Gelohnt hat sich die Fahrerei auf jeden Fall, da die Jungs das hart umkämpfte Spiel für sich entscheiden konnten.

December Daily Tag 9 & 10 [Sparkle & Shine]

DSC_0029

WErbung ohne Auftrag. Eigentlich wollte ich ja tatsächlich nur eine Story / Tag erzählen. Aber manchmal passieren einfach tolle Zufälle wie das Bild aus der Arena. Dieses musste ich unbedingt in meinem Buch verewigen.

DSC_0032

Den transparenten Umschlag, in dem ich mein Journaling versteckte, habe ich mir aus dem Büro mitgenommen. Darin war eine Weihnachtskarte eines Lieferanten; die Qualität ist so toll, dass ich sofort wusste, dass das mit in mein Buch soll. Ich mag diese unterschiedlichen Papierarten so gerne; eigentlich sollten einige Buchseiten aus Vellum sein, aber ich habe nur relativ dünnes zu Hause, so dass ich diese Idee wieder verwarf…

DSC_0033

Weil die purplefarbene Seite ziemlich dunkel ist, habe ich glitzernde Aquarellfarbe darüber gesprenkelt.

DSC_0037

Abends war ich mit einem Kollegen auf dem Weihnachtsmarkt. Fotos sind dort leider keine entstanden, so dass ich dafür den Likör, den ich nach einem Rezept von Clara ansetzte, fotografierte.

Danke Mario [Minibook]

Werbung ohne Auftrag. Gestern war gar kein leichter Tag für mich: mein [mittlerweile] sehr guter Freund, Kollege und Vorgesetzter hatte seinen letzten Arbeitstag bei uns im Unternehmen. Dass ich dafür wieder einen Teil des Abschiedsgeschenks gestaltete, war natürlich Ehrensache. Es fiel mir jedoch unendlich schwer…..

Das Cover sollte unbedingt mit grünem Papier gestaltet werden, da dies seine erklärte Lieblingsfarbe ist. Daher griff ich zu einem lange gehüteten Schätzchen – Studio Calico’s Serie „Here & There“. Für die einzelnen Seiten habe ich aus 12″ x 12″ Papieren Umschläge gefaltet.

In jeden Umschlag kam eine Karte aus weißem Cardstock. Diese hat das ungefähre Format DIN A5. Auf der Vorderseite ist ein Bild der Mitarbeiter aus der Abteilung, rückseitig gute Wünsche und Unterschriften.

Die Umschläge habe ich mit ausgestanzten Geotags dekoriert und aus verschiedenen Alphas die Bezeichnungen der Abteilungen aufgeklebt.

Alle Umschläge und die Cover habe ich dann mit meiner Bind-it-all gelocht und mit dem größten Drahtrücken, der sich in meinem Fundus fand, gebunden.

Auf dem Cover habe ich etwas irRESISTible von Tsukineko verteilt und über Nacht trocknen lassen. Dann kamen auch hier wieder Alphas zum Einsatz. Viele der verwendeten sind von Studio Calico oder Amy Tangerine, die Puffy Sticker waren mal in einem Embellishment Kit. Ich überlege schon die ganze Zeit, welcher Hersteller das produzierte…. ich glaube, es war Freckled Fawn.

Genauso überlege ich schon länger, von wem die Die für das Geotag war. Da ich mittlerweile alle Dies platzsparend auf Magnetplatten aufbewahre, ist das gar nicht mehr so einfach….

Hier ist mir beim Falzen ein Fehler unterlaufen, aber inzwischen hab ich mich damit abgefunden. Mein Motto für dieses Projekt war tatsächlich „Done is better than perfect.“, weil es mir unendlich schwer fiel….

Eines meiner liebsten Papiere aus der Serie überhaupt ist dieses hier mit den schönen Punkten.