Tag-Archiv | [Scræp]book

Januar [1Kit2Blogs]

1-kit-2-blogs-finales-logo

Unbezahlte Werbung. Jetzt ist der halbe Januar tatsächlich schon wieder rum…. der zweite Samstag im Monat bedeutet auch einen neuen Beitrag für 1Kit2Blogs, der gemeinsamen Blogaktion von Alex und mir. Normalerweise arbeiten wir ja konsequent in unserem Album, aber für den Start ins Jahr 2017 haben wir uns – angeregt von Svetlana – etwas anderes überlegt: wir haben Uhr gestaltet!

dsc_0001

Ich entschied mich dafür, diese sehr puristisch im Industrial Look zu gestalten. Grau und Silber gehören ja zu meinen absoluten Lieblingsfarben und einem knalligen Neonpink bin ich definitiv auch nicht abgeneigt. Das Farbschema stand also ziemlich schnell fest. Nach der Grundierung mit zwei dünnen Schichten Gesso habe ich ein wenig schwarze Farbe mit jeder Menge Wasser vermischt und dann ungleichmäßig auf dem Rohling verstrichen.

dsc_0007

Nach dem Trocknen habe ich an gegenüberliegenden Seiten silberne Farbe mit dem Finger auf dem Rand verstrichen. Die Ziffern sind zuerst mit weißer Heavy Acryl Farbe von Liquitex hervorgehoben. „1“ und „7“ erstrahlen zudem in Neonpink von Lukas Acryl. Nachdem die anderen Ziffern etwas langweilig erschienen, habe ich über die weiße Farbe noch irRESISTible von Tsukineko getupft, damit zusätzlicher Glanz entstehen kann.

dsc_0011

Insgesamt sah das aber noch ziemlich langweilig und eintönig aus. Also nochmal Neonpink! Etwas Farbe mit Wasser vermischt und mit einem Fächerpinsel mutig über das Projekt gekleckst hilft wirklich Wunder. Irgendwie erinnerte mich  die Anordnung der Sprenkel an die Milchstraße und weit entfernte Galaxien. Ein Glück, dass ich noch eine Packung Wood Veneers von Studio Calico zu Hause hatte. Die habe ich über die gesamte Uhr verteilt, mit Flüssigkleber befestigt und dann schwarz angemalt, denn – wie Mel immer so schön sagt -: #sternegehenimmer

dsc_0012

Jetzt freue ich mich schon auf Alex‚ Uhr und bin gespannt, wie diese final aussieht, denn ein wenig luschern durfte ich im Vorfeld bereits ausnahmsweise….

Sugar Plum [Sparkle & Shine]

Unbezahlte Werbung. Für mein Dezembertagebuch habe ich mir eine Box mit Zubehör zusammengestellt. Darin finden sich Embellishments aus der Serie Sugar Plum, aber auch von anderen Herstellern habe ich mir das ein oder andere passende ausgesucht. Ebenfalls stecken Stifte und Werkzeug darin.

Die Box gab es vor etwa 2 Jahren bei Depot. Leider habe ich mir damals nur die kleine Variante geholt, so dass ich einiges auf mein Tablett von MUJI auslagern musste.

Scheren etc. stecken in einem mattiertem Glas, in dem mal eine Duftkerze von Yankee Candle steckte. Dazu noch eine Halterung für Stempel [keine Ahnung, wie man das Ding nennt] und die Fuse findet dort ebenfalls Platz.

Ich habe mir einige Vellum mit Gold sowie Papier, mit glänzender Folie bezogen, gegönnt, um Akzente setzen zu können.

Die Alphas sind von Toga, dazu noch das 6″x 6″ Paper Pad aus der Sugar Plum Serie. Außerdem liebe ich die Metallfolie, die geprägt werden kann.

Natürlich haben auch die Ephemeras den Weg in die Kiste gefunden, ergänzt von Folien, die ich unter Zuhilfenahme unterschiedlicher Medien auf meine Seiten aufbringen möchte.

Diese Transparencies sind von Pinkfresh Studio. Die hübschen Akzente im letztjährigen December daily gefallen mir so gut, dass ich das auch 2016 wieder haben wollte.

Die Washitapes sind sowohl von my minds eye als auch von Hema und Toga. Ich mag sie vor allem, um auf Cardstockseiten Farbakzente zu setzen.

Bei der Scrapbook-Werkstatt gibt es diese Ministempel, an denen ich nicht vorbei kam. Ich kombiniere graue und schwarze Stempelkissen und bin auf die Wirkung schon gespannt . Dazu kommen Buttons von der Scrapbook-Werkstatt und Klammern von Hema. Die dekorativen goldenen Foldbackklammern sind von HAY und ein Mitbringsel aus Antwerpen.

Klebendes Embossingpulver von WOW, Stanzen von Tim Holtz und – ganz neu – die Fuse möchte ich ebenfalls einsetzen. Die Fuse habe ich mir beim December daily Workshop in Garmisch-Partenkirchen bei [Scræp]book ausführlich von Svetlana zeigen lassen und dann musste sie unbedingt mit. Außerdem habe ich mir zwischenzeitlich auch noch Nummernstanzen von Stampin‘ Up! gegönnt. Damit möchte ich aus dem folierten Papier Ziffern für einzelne Tage stanzen.

irRESISTible fehlen bei kaum einem meiner Projekte. Ich habe mir jetzt noch die Nuancen Silver und Grey Flannel geholt. Schwarz ist zu den pastelligen Farben vielleicht doch mal zu hart.

Mittlerweile habe ich eine umfangreiche Auswahl an Rollstempeln. Lediglich der mit dem roten Griff von Simple Stories ist ein expliziter Weihnachtsstempel. Manchmal müssen es so kleine Akzente sein, die ein Projekt erst richtig rund und stimmig machen.

Natürlich habe ich mir auch schon einige Tools zurecht gelegt. Allerdings kamen die stylischen Scheren von HAY erst an, nachdem ich die Fotos für dieses Posting gemacht hatte.

Habt ihr euch auch ein Kit für euer December daily zusammen gestellt? Für mich beginnt damit die schönste Zeit des Jahres. Seit dem letzten Samstag ist auch die Lieblings-CD im Dauereinsatz 😉