Tag-Archiv | Decemberdaily

December Daily 2018 [Sparkle & Shine]

DSC_0049

Werbung ohne Auftrag. Völlig ungeplant und unbeabsichtigt habe ich eine Blogpause eingelegt. In den letzten Wochen und Monaten habe ich so selten kreativ gearbeitet, weswegen ich auch gar keine Beiträge in der Hinterhand hatte. Jedoch habe ich natürlich mein December Daily gebaut, weil ich darauf keinesfalls verzichten möchte. Inzwischen ist es das siebte Album seiner Art.

DSC_0004

Auch in diesem Jahr entschied ich mich wieder für Papiere von Alexandra Renke, da ich die Haptik und die Motive extrem gerne mag. Einen Einblick in meine Papierauswahl zeige ich Euch hier. Für das Cover habe ich eine Schneeflocke mit einer Die von Tim Holtz mehrfach ausgestanzt, zusammengeklebt und mit Blattsilber belegt. Dazu habe ich irRESISTible in Silber auf das Papier gekleckst und mit Strass in Silber und Schwarz ergänzt. Um den Rücken habe ich silbernes Garn von Garn & mehr gewickelt und mit einem Anhänger von Tim Holtz geschmückt. Buchecken runden das Gesamtbild ab.

Dezembertagebuch [Sparkle & Shine]

Werbung ohne Auftrag. Das Dezembertagebuch, im Web auch als December Daily bekannt, ist eine wunderbare Dokumentation der Adventszeit. Finde ich jedenfalls. Spätestens, wenn im Spätsommer die Weihnachtskollektionen der unterschiedlichen Scrapbookinghersteller in den Shops auftauchen, ist es nicht mehr lange hin bis zu meinem liebsten Monat im Jahr. Dadurch, dass es bei uns in Bayern gefühlt bis Mitte Oktober Sommer war, wollte sich in diesem Jahr die Vorfreude zwar noch nicht so früh wie in anderen Jahren einstellen, dennoch habe ich mich im Herbst damit auseinander gesetzt, welches Farbschema es denn in 2018 sein dürfe… ich habe mich für sehr untypische Farben entschieden: ein dunkles Purple, dazu Schwarz und Weiß. Akzente werde ich mit Gold und Silber setzen und es findet sich bestimmt auch etwas Türkis/Mint wieder.

Die December Dailys sind meine liebsten Projekte überhaupt und ich sehe sie mir immer wieder gerne an. In der Sidebar gibt es den Button Sparkle & Shine – beim Klick darauf kommt Ihr zu allen Bildern und Postings dazu. Und ganz unten seht Ihr Bilder zu all den schönen Büchern und wie sie immer größer und umfangreicher wurden im Lauf der vergangenen sechs Jahre.

Mein Album in diesem Jahr hat wieder ein schönes Format – ehrlich gesagt, genau das Gleiche wie im letzten Jahr – , da passt ordentlich was rein und ich kann auch große Fotos unterbringen. Alle paar Tage nutze ich im Dezember meine Mittagspause, um im Drogeriemarkt des Vertrauens meine Bilder auszudrucken. Texte und Erinnerungen trage ich meist am Abend des jeweiligen Tages ein (oder mache Notizen auf Klebezetteln), damit ich auch nichts vergesse.

Im Dezember gibt es so viele schöne Momente, kleine und große. Ich habe immer mein Smartphone dabei, das macht es so einfach, die Erinnerungen zu dokumentieren. Und manchmal sind es einfach Schnappschüsse, die die Gefühle transportieren….. ich liebe es, Selfies zu machen! Immerhin möchte ich in meinem eigenen Dezemberbuch natürlich auch vorkommen. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, die Kamera jemand anderem in die Hand zu drücken….

Genauso wichtig wie die Fotos ist der Text im Dezember-Tagebuch. Im Dezember gibt es so viele Themen, die man dokumentieren kann, da fällt es besonders leicht. Und geht man mit offenen Sinnen durch die Adventszeit, gibt es doch jeden Tag etwas Besonderes, denkt Ihr nicht?

Rechtzeitig zum Start in den Dezember werde ich auf jeden Fall auch wieder eine Ideenliste für Fotos [und natürlich auch Aktivitäten] posten. Manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht…

In der Vorweihnachtszeit gibt es natürlich auch besonders schön gestaltete Alltagsdinge, die sich wunderbar in das Dezemberbuch integrieren lassen: Karten, Prospekte, Tüten, der Coffee-to-go-Becher… der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Jedoch kommt es gar nicht so sehr auf die Gestaltung an, viel mehr sind es Fotos, Texte, eben der Inhalt, der auch nach Jahren noch die Erinnerungen wieder aufleben lässt.

Der eine oder andere mag beim bloßen Gedanken daran, einen ganzen Monat lang so ein Buch zu führen, schon Schweißausbrüche bekommen. Dann macht einfach nur Bilder, schnappt Euch ein vorgefertigtes [Notiz]Buch und schreibt ein paar wenige Stichpunkte auf. Es muss gar nichts Aufwändiges sein! So ein Projekt soll Freude machen, das Schöne und Besondere an der Vorweihnachtszeit bewusster werden lassen, und keinen zusätzlichen Stress verursachen.

December Daily 2017 [Sparkle & Shine]

DSC_0124

Unbezahlte Werbung. Heute habt Ihr es endlich geschafft und ich zeige Euch die letzten Seiten aus meinem December Daily 2017. Eigentlich wollte ich schon längst fertig sein damit, aber im Dezember fehlte mir so oft das Licht, um zu fotografieren, und dann habe ich Anfang Januar endlich mal die Bilder gemacht und sogar schon bearbeitet. Tja…. dann noch Texte. Kann ja nicht so schwierig sein, oder. Manchmal aber schon!

DSC_0125

Kaffeetrinken mit meiner Freundin Nadja. Die steht gemeinsamen Selfies wenigstens aufgeschlossen gegenüber *g*

DSC_0048

DSC_0050

Hier habe ich auch mal wieder meiner Leidenschaft für skandinavisches Design – am Besten noch in schwarz-weiß gefrönt.

DSC_0051

DSC_0054

Silvester habe ich sooooo tolle Bilder vom Feuerwerk gemacht. Glücklicherweise haben die Nachbarn meiner Eltern viele Raketen gezündet, so dass ich mehr als genug Fotomotive hatte.

December Daily 2017 [Sparkle & Shine]

DSC_0116

Unbezahlte Werbung. Tatsächlich habe ich erst am Morgen des 25. Dezembers meine Geschenke geöffnet und dies dann entsprechend festgehalten. Beim Mittagessen bei meiner Schwester und ihrer Familie sind zahlreiche Bilder entstanden. Hier habe ich den schon in den letzten Jahren bewährten Klappmechanismus eingebaut.

DSC_0118

Als Verschluss habe ich flache Magnete gewählt, die sich unter dem letzten Bild und zwischen den beiden obersten Bildern befinden.

DSC_0119

Den zweiten Feiertag verbrachte ich sehr gemütlich zu Hause. Da fotografiere ich dann schon auch mal die Kissen und Decken im Wohnzimmer.

DSC_0120

Ich war noch spätabends in der Stadt unterwegs und ergriff die Gelegenheit, die sich spiegelnden Lichter in der Donau zu fotografieren. So oft hatte ich das schon geplant, aber irgendwie war immer der falsche Zeitpunkt……

December Daily 2017 [Sparkle &Shine]

DSC_0110

Unbezahlte Werbung. Ich hatte mir ja als „Motto“ für mein Dezemberbuch COZY ausgesucht, also gemütlich, kuschelig. Dazu gehören für mich auch Abende mit Freunden aus nah und fern. Und so haben wir uns alle am Freitag Abend nach einem Sieg über den MBC zusammen gesetzt und die gemeinsame Zeit genossen.

DSC_0111

Traditionell schmücke ich meinen Baum frühestens am 23. Dezember. Dieses Jahr habe ich ausschließlich die aus Holzperlen selbst gefädelten Sterne verwendet.

DSC_0112

Das sieht so richtig schön edel und festlich, aber eben auch sehr natürlich aus.

DSC_0126

Für Heiligabend darf es dann gern mal etwas mehr Glitzer sein [so fällt auch gar nicht auf, dass ich mich beim Zuschnitt der Seiten vertan habe…..]. Dafür habe ich einfach nur an den beiden kurzen Seiten glitzerndes Washitape angeklebt.

December Daily 2017 [Sparkle & Shine]

DSC_0105

Unbezahlte Werbung. Mittlerweile haben sich ein paar Geschenke unter meinem Minibaum angesammelt. Um nachvollziehen zu können, welches ich von wem erhielt, habe ich mit Hilfe von Stickern die einzelnen Päckchen gekennzeichnet und auf der rechten Seite dann die Namen notiert.

DSC_0108

Mein Baumschmuck 2017 war komplett selbst gemacht und zwei der Anhänger habe ich dann auch in mein Buch geklebt.

DSC_0109

Kurz vor Weihnachten gibt es dann sogar auf den Nägeln etwas Glitzer. Auf der rechten Seite habe ich relativ private Gedanken notiert, so dass ich diese Seite nicht verbloggen werde. Dekoriert habe ich mit einigen Puffy-Stickern in Sternenform und dazu Goldklecksen.

 

December Daily 2017 [Sparkle & Shine]

DSC_0098

Unbezahlte Werbung. An diesem Tag trafen wir Designteammädels uns zum gemeinsamen Scrappen und adventlichen Beisammensein. Das habe ich in diesem Jahr irgendwie vermisst, dass wir uns nur dreimal zum croppen trafen.

DSC_0099

Mit meinem Papa ging es sonntags in den Wald, um meinen Weihnachtsbaum zu schlagen. Petrus meinte es echt gut mit uns und so war alles weiß überzuckert und es fiel sogar etwas Schnee. Den kleinen Baum aus Metall hatte ich im November in Ulm gekauft und sofort für dieses Layout reserviert.

DSC_0100

Abends war ich mit Jenny auf dem Weihnachtsmarkt verabredet. Wir hatten uns in der December Daily Facebookgruppe mit 10.000+ Mitgliedern getroffen. Tatsächlich leben ihre Eltern, die sie an dem Wochenende besuchte, nur 30 km von mir entfernt!

DSC_0101

Auf diesen Tag hatte ich seit dem Spätsommer hingefiebert. Endlich gab es ein neues Tattoo für mich! J. durfte zu Beginn mit rein und hat dann das Bild oben rechts gemacht.

DSC_0102

Während des Stechens konnte ich dann auch einige wenige Bilder machen [ich musste ja mit der rechten Hand mein Handy aktivieren – ging also nur während des Farbwechsels].

DSC_0104

Dieses war der Entwurf, den mir mein Tättowierer zugesandt hatte. Ich bin immer noch total verliebt!