Tag-Archiv | Interior

Instagram Interior Challenge #iic

Werbung ohne Auftrag. #iicalltimefavourite Holzdekorationen sind toll. Quasi unkaputtbar und strahlen gemütlicheWärme aus.

#iicnotmyhome Am letzten Wochenende war ich auf der Blickfang in Stuttgart und habe den wunderschönen Hocker entdeckt. Entspricht genau meinem aktuellen Geschmack! Der dürfte gerne hier einziehen….

#iictable Was freue mich schon auf den neuen Esstisch, der im Laufe des Jahres entstehen wird. Da dieser bisher aber nur in meinem Kopf existiert, zeige ich zum Tagesthema zwei Zufallsfunde – der Klapptisch ist aus dem Weltladen und der Minitisch, der eher ein Pflanzenhocker ist, vom Flohmarkt. Ich mag diese individuelle Dinge viel lieber als die 08/15 Sachen aus dem Möbelhaus.

Instagram Interior Challenge #iic

Werbung ohne Auftrag #iicchangeofview Hier ist heute räumen angesagt: das Arbeitszimmer muss leer werden, da sich hier bald Boden, Wandfarbe und vor allem Heizkörper ändern werden. Deswegen gibt es heute statt Büchern in Regalen Bücher in Kisten…

#iicfragile Dass die kleine Tasse, die ich vor Jahren von meinem Papa bekam, zerbrechlich ist, sieht man am Unterteller: der wurde nämlich schon mal geklebt. Ich liebe das Schätzchen jedoch sehr, da ich von Asien extrem fasziniert bin.

#iicshadesofgreen Gefühlte 5 Millionen Grüntöne finden sich in meinen Calathea wieder. Bis Samstag hätte ich Euch zu dem Thema auch mein Studio zeigen können – mittlerweile ist der Teppichboden aber rausgeflogen und an die Wände kommt im Laufe der Woche weiße Farbe.

Instagram Interior Challenge #iic

Werbung ohne Auftrag. #iickidsstuff Single. Kinderlos. Da hatte ich schon Bedenken, heute überhaupt ein Bild bzw. Motiv für Euch zu finden. Dann fiel mir aber die kleine Lok ein, die mich seit mittlerweile 39 Jahren begleitet und in meinem Kreativzimmer auf dem Regal steht.

#iicforms In meinem Esszimmer tummeln sich viele Mitbringsel von Reisen. So wie der große Untersetzer, den ich aus Haarlem mitbrachte und die Wand unterm Memoboard schmückt.

#iickitchen Seit ich dieses Schätzchen hier mein Eigen nennen kann, liebe ich meine Küche noch viel mehr. Ich lasse mir von meiner #kitchenaid ganz häufig den Brotteig kneten – dafür fehlt mir nämlich oftmals die Geduld.

Instagram Interior Challenge #iic

Werbung ohne Auftrag. #iictextile Das sind die Stoffe für meinen künftigen Quilt. Passend zu meiner aktuellen monochromen Phase in verschiedenen Grautönen.

#iicsustainable Nachhaltig. Das ist für mich richtig gute Handwerkskunst. So wie dieser Schrank im Treppenhaus, der noch von meiner Uroma stammt und somit mindestens seit 4 Generationen in der Familie ist.

#iicbathroom Auf mein Bad bin ich ganz besonders stolz. Viele Monate harte Arbeit stecken hier drin. Ich mag den geradlinigen, modernen Look so sehr und obwohl ich kein Morgenmensch bin, hab ich in dem Raum auch schon kurz nach dem Aufstehen schon gute Laune.

Instagram Interior Challenge #iic

Werbung ohne Auftrag. #iiclivingroom Im Wohnzimmer hab ich schon immer verschiedene Grautöne kombiniert. Auf dem Sofa tummeln sich gefühlte #50shadesofgrey in unterschiedlichen Materialien – Samt, Pailletten und ein #knot Kissen aus Strickstoff. Das Bild mit den Kirschblüten ist auch mal wieder selbst gemacht.

#iicflowers Vor Jahren hatte ich eine Phase, als ich wahnsinnig viele Blumenmuster auf dem Sofa liegen hatte. Aber eben nicht plüschig, sondern lieber modern und asiatisch angehaucht.

#iicstoragespace In meiner Wohnung gibt es ziemlich viel #storagespace mit Geschichte. Dieses Regal zum Beispiel hing früher in der Werkstatt meines Opas, war mit jeder Menge Farbresten überzogen und kostete mich einige Stunden Arbeit. Jetzt ist hier ein Teil meiner Kochbuchsammlung untergebracht.

Instagram Interior Challenge #iic

Werbung ohne Auftrag. #iiccolourful diesen Druck habe ich 2018 selbst gemacht. Ich mag die Farbe und die Struktur immer noch so sehr. Und da mein Esszimmer einige asiatische Deko-Elemente hat, passt die fröhlich-pinke Lotusblüte einfach perfekt.

#iiclight Bei mir gibt es ja einige unterschiedliche Lichter. Aber besonders gern mag ich diese Lichterkette, die ich vor 3 Jahre in Luxemburg kaufte und mich immer an den tollen Roadtrip erinnert.

#iicwooden lange habe ich überlegt, was ich Euch zum heutigen Thema zeige. Als Schreinerin habe ich nämlich ziemlich viel Holziges in der WOhnung. Schlussendlich fiel die Entscheidung dann auf diese kleine Geisha.

Instagram Interior Challenge #iic

Werbung ohne Auftrag. Die letzten Wochen waren für mich ziemlich hart – die bisherigen Blogposts in 2019 hatte ich alle vorgeplant. Dann kam zuerst eine extrem heftige Migräneattacke, die mich eine komplette Woche ausknockte. Tja. Und am darauffolgenden Sonntag starb dann völlig unerwartet meine Oma, die mit mir im selben Haus lebte. Das hat mich sehr aus der Bahn geworfen und ich bin echt froh, dass ich wunderbare Freunde habe, die mir immer wieder über die dunklen Phasen hinweg helfen.

Jetzt versuche ich, über die #instagraminteriorchallenge wieder in mein üblich Blogroutine zurück zu finden. Interior ist ja ein Thema, das ich sehr mag und viel zu selten den Weg auf den Blog findet. Das möchte ich jedoch in 2019 ändern, da ich einige Projekte in der Wohnung habe, die umgesetzt werden wollen.

#iicme Dieses Mal versuche ich mich auch an der InstagramInteriorChallenge Das bin ich – Andrea, fast 39 und aus der Nähe von Ulm. Ich wohne in einer Wohnung im Haus, das mein Opa in den Nachkriegsjahren baute. Für dieses Jahr stehen wieder einige Projekte an, neuer Boden in Esszimmer, Küche und Arbeitszimmer. Neben #monstera und #calathea mag ich Scandi, Industrial und die Basketballer von Ratiopharm Ulm.

#iicbedroom Bei der InstagramInteriorChallenge ist heute das Thema Bedroom dran. Noch hab ich das gleiche Bett wie seit fast 18 Jahren, als ich hier einzog. Da sich mittlerweile aber mein Geschmack radikal verändert hat, stehen auch hier Neuerungen ins Haus. Step 1 war der Nachttisch, zu dem ich letztens einen Hocker umfunktionierte.

#iicplacetosit Tag 3 der InstagramInteriorChallenge. Mein Lieblingsplatz ist der Schreibtisch. Den hat mein Papa vor deutlich mehr als 20 Jahren gebaut. Und der Stuhl davor ist noch von meinem Opa und bestimmt um die 60 Jahre alt. Ich hab den vor ungefähr 17 Jahren aufpolstern lassen und liebe ihn sehr. Vieles in meiner Wohnung hat Geschichte und ist untrennbar mit meiner Familie verbunden.