Pause [Layout]

Werbung ohne Auftrag. Manchmal tut es echt gut, über die eigenen Grenzen der Komfortzone geschubst zu werden. Fussycutting, also das Ausschneiden von Motiven, entspricht so gar nicht mir – dazu bin ich einfach viel zu ungeduldig!

Auch den knall-orangefarbenen Cardstock hätte ich im Normalfall nicht als Basispapier einesLayouts gewählt. Als ich jedoch das Musterlayout von meiner lieben Freundin Mel für den Sommerscrap sah, wusste ich genau, dass ich dieses Foto aus dem Spätsommer 2018 so verscrappen wollte.

Travel far enough [Layout]

Werbung ohne Auftrag. Pastellfarben gehören so gar nicht zu meinen Favoriten. Allerdings passten die Farben des Papiers optimal zu dem Bild aus dem Botanischen Garten in Helsinki, dass ich das unbedingt genau so umsetzen wollte.

Dank Foampads [Abstandsklebeband] habe ich auch hier wieder unterschiedliche Ebenen gestaltet. Zusätzlich zu dem gemusterten Papier, das den Patchworkhintergrund bildet, habe ich noch Pailetten in Form eines Dreiecks um das Foto befestigt, um dem Auge noch mehr Halt zu geben und den Blick zu lenken.

Helsinki [Layout]

Werbung ohne Auftrag. Was passt besser zu einem Bild von einem bewölkten, grauen Himmel als ein Hintergrund mit Tropfen?!

Auch das Layout mit dem bekannten Riesenrad im Hafen von Helsinki kommt ohne Journaling aus. Ich glaube, ich habe noch nie Layouts gemacht, ohne dass ich zumindest das ein oder andere Wort dazu geschrieben habe. Also fast sowas wie eine Premierenveranstaltung…

Just Breathe [Layout]

Werbung ohne Auftrag. Beim Sommerscrap in Eching bei München habe ich den tollen Layout-Workshop von Frau Pony besucht. Ihre Arbeiten mag ich so sehr! Bekanntermaßen arbeite ich ja auch gerne mit unterschiedlichen Medien, aber Martina hebt das nochmal auf ein ganz anderes Niveau.

2018 war ich mit der gesamten Familie in St. Peter-Ording. 11 Menschen zwischen 7 und 65 Jahren verteilten sich auf 2 nebeneinander liegenden Ferienhäusern und die Woche mündete dann in die Hochzeit meiner jüngsten Schwester. Ich brauchte ziemlich viele Auszeiten, da ich ja ansonsten eher alleine auf Reisen gehe. Hier habe ich am Strand meditiert.

Die toll schimmernden Farben von Lindy’s passen einfach perfekt zu meinem Bild. Dazu habe ich noch ein paar Herzen kombiniert und einen Schriftstempel von Ali Edwards. Völlig untypisch für mich habe ich dieses Mal sogar auf Journaling verzichtet…

Self love [Minibook]

Werbung ohne Auftrag. Ende Juli war ich beim Sommerscrap in München und konnte alle vier [!] Workshops besuchen. Meine liebe Freundin Mel zeigte uns, wie wir dieses sehr interessante Minibook scrappen können. Mittlerweile habe ich dieses bereits zweimal in abgewandelten Maßen nachgearbeitet.

Den Titel SELFlove habe ich ganz bewusst gewählt. Hierin möchte ich alles dokumentieren, was mir selbst gut tut – Auszeiten, Meditation, Reisen, ein gutes Buch, eine Gesichtsmaske…

Mein Leben ist aktuell so stressig und hektisch – da ist es für mich selbst ganz besonders wichtig, mich immer mal wieder raus zu nehmen und einen globalen Blick drauf zu werfen, wie ich positiv gestimmt bleiben kann.

In das kleine Buch [das Cover ist 15 x 15 cm] sind 5 Doppelseiten eingenäht, die jeweils auch noch Taschen beinhalten. Ich freu mich schon sehr drauf, das Minibook zu füllen und habe auch schon einige Fotos gemacht, die darin ihren Platz finden sollen.