Veganer Aufstrich [aus Bohnen und Erbsen]

image

Ich liebe ja bekanntlich selbstgemachte Aufstriche. Gerne probiere ich unterschiedliche Kombinationen aus. Am Sonntag gab es eine Mischung aus Wachtelbohnen, Mungbohnen und gelben Schälerbsen.
Die Bohnen und Erbsen getrennt nach Sorten über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Ich habe dann erst die Wachtelbohnen aufgekocht, nach ca. 20 Minuten die Mungbohnen zugegeben und nach weiteren 15 Minuten die Erbsen. Wenn die Hülsenfrüchte weich sind, abgießen. Kurz abkühlen lassen und dann mit einem guten Schuss nativem Olivenöl pürieren. Des Weiteren habe ich eine Knoblauchzehe, eine Frühlingszwiebelund ein Drittel einer Paprika möglichst klein geschnitten und zum Püree gegeben. Ebenfalls dazu kamen noch Chiliflocken, ein Schuss Agavendicksaft, etwas Zitronensaft, Salz und ordentlich Pfeffer. Das Ganze gut miteinander vermischen und nochmals abschmecken.
Schmeckt lecker auf Brot, aber auch als Dip zu Gemüsesticks.
Erstmals hatte ich im Supermarkt Radieschenkresse bekommen. In Kombination mit dem Aufstrich schmeckte sie mir hervorragend.

One thought on “Veganer Aufstrich [aus Bohnen und Erbsen]

  1. Mmmmmm!!! Das klingt gut! Und vegan noch dazu- ich bin momentan sehr neugierig, was die vegane Küche betrifft und bin da aktuell sehr experimentierfreudig. Und so ein schneller Aufstrich ist immer eine feine Sache! 🙂

    Ganz liebe Grüße, Julia

Was liebes gesagt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s