Jamie-Brot

Seit das Jamie-Magazin in Deutschland erscheint, kaufe ich jede Ausgabe. Seit einiger Zeit habe ich es auch aboniert, damit ich nicht gefahrlaufe, auch nur eine Issue zu verpassen.

Wer die Herbst- (September/Oktober)-Ausgabe besitzt, hat vielleicht auch schon auf Seite 65 das Walnussbrot entdeckt. Ich nenne es innerlich nur noch „Jamie-Brot“ *g*

Im Magazin wird es empfohlen als Perfekt zu kräftigem Käse, aber ich mag auch gerne Orangen- oder Zitronenmarmelade darauf. Die im Rezept angegebenen Rosinen habe ich weggelassen, dafür aber die komplette Packung Walnüsse (200 g) in den Teig geknetet. Wie Stephie es letztens in einem Rezeptposting geschrieben hat, sind auch für mich Rezepte eher Vorschläge als etwas, an das man sich sklavisch halten muss…. 😉

Für einen Laib Brot von ca 500 g brauchst Du

500 g Vollkornmehl (ich habe Dinkel und Weizen gemischt)

1 TL Salz

7 g (1 Päckchen) Trockenhefe

1 EL Honig

1 EL Walnussöl

150 g Walnüsse, gehackt (Ich hab die Nüsse absichtlich relativ grob gehackt, schmeckt mir persönlich einfach besser)

4 EL Rosinen

Mehl, Salz und Hefe in eine Schüssel geben. In einem Krug 300 ml lauwarmes Wasser, Honig und Öl mischen. Feuchte Zutaten zu den trockenen geben und alles vermischen.

Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In eine Schüssel geben und und mit einem feuchten Tuch abdecken. 2 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat.

Teig aus der Schüssel heben, Walnüsse und Rosinen einkneten. Zu einem Laib formen, abdecken und 1 Stunde gehen lassen. Ofen auf 200 Grad vorheizen.

(Ich habe keine Ahnung, warum dieses Bild nur relativ verpixelt angezeigt wird…)

Den Laib mit Mehl bestäuben und die Oberfläche dreimal einritzen. 30 Minuten im Ofen backen, bis das Brot goldbraun ist und hohl klingt, wenn man auf den Boden klopft. Auskühlen lassen, in Scheiben geschnitten servieren.

Was liebes gesagt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s